Beate-Tunnel S21 Zwischenangriff Ulmer Straße Stuttgart-Wangen 22.9.2016

Bahnprojekt Stuttgart-Ulm: Beate-Tunnel bald für alle erlebbar

Stuttgart-Wangen … Vom „Zwischenangriff Ulmer Straße” aus werden die Bahntunnel in Richtung Hauptbahnhof und Ober- bzw. Untertürkheim gebaut. Ab Februar 2017 werden interessierte Bürger auch den Bau im Beate-Tunnel im Rahmen von Baustellenführungen live erleben können. Anmeldungen sind bereits ab 4. Oktober möglich. Hier anschließend in der WILIH-Fotogalerie sehen Sie aktuelle Bilder aus dem Tunnel. Weiter

Rundgeschaut Fernsehturm Frauenkopf

Rundgeschaut 21.9.2016

Kurt Baluses lebt

Wer ist der wohl am häufigsten genannte Trainer des VfB Stuttgart? Kurt Baluses! Wer war das denn? Er war der erste Übungsleiter der Roten in der 1963 neu gegründeten Bundesliga. Warum er so oft genannt wird? Eben deswegen. Weil er der erste Bundesligatrainer des VfB war. Den gibt es nur einmal, daher ziert sein Name bei jedem Trainerwechsel am Neckar die unvermeidliche Schlagzeile zur Trainerhistorie. Und eine Story zum Trainerwechsel beim VfB gibt es ja mehr als oft inzwischen. Allein seit der Deutschen Meisterschaft im Jahre 2007 hat der VfB Stuttgart zehn Trainer verschlissen, eigentlich sogar elf, denn Huub Stevens musste den Verein zweimal vor dem Abstieg retten. Als vorerst letzter Kurzzeit­trainer suchte Jos Luhukay das Weite. Und verschaffte Kurt Baluses damit wieder mal zu einem Platz auf den Titelseiten. Unsterblich ist Baluses aber nur im übertragenen Sinne; genießen kann er seinen späten Ruhm nicht mehr. Der Fußballlehrer starb im Jahre 1972.

Neymar bleibt

Der Fußball ist ein merkwürdiges Geschäft. Da soll ein Scheich versucht haben, Superstar Neymar für einen Stall voll Geld von Barcelona freizukaufen und nach Paris zu locken. Dazu hätte der prominente Kicker sogar ein Privatflugzeug und eine Hotelkette bekommen. Doch er wollte weder einen Flieger noch ein Hotel und bleibt lieber in Spanien. Vielleicht hätte es der Scheich mit einer neuen Haartönung oder einem Tattoo probieren sollen.

SV Sillenbuch Kunstrasenplatz September 2016

SV Sillenbuch: Saisonstart auf neuem Kunstrasen

Stuttgart-Sillenbuch … Die Erneuerung des Kunstrasenplatzes des SV Sillenbuch am Standort Spitalwald ist seit 8. September abgeschlossen. Der Kunstrasen des Vereins ist der erste Platz, der aus Mitteln des vom Gemeinderat fest im Haushalt verankerten „Sanierungsprogramms Kunststoffrasenplätze” finanziert wurde. Der SV startete bereits auf dem Spielfeld in die neue Saison. Weiter

Rundgeschaut Fernsehturm Frauenkopf

Rundgeschaut 14.9.2016

Obergrenzen

In der Flüchtlingsdebatte wird zur Zeit wieder viel über eine mögliche „Obergrenze” diskutiert. Gemeint ist damit eine Zahl, die nicht überschritten werden soll – in diesem Fall von Flüchtlingen, die nach Deutschland kommen wollen. Eine ähnliche Idee zur Reglementierung hatten jetzt Veronika und Michael Kienzle. Sie prangerten in einem Interview die Verunreinigung der Stuttgarter City durch Tagesbesucher aus der Region an, die sich in der Landeshauptstadt nicht immer zu benehmen wüssten. Mal abgesehen davon, dass eigentlich jeder Zeitgenosse wissen müsste, wo seine (Ober-)Grenze ist – beim Bierkonsoum wie beim anschließenden Bedürfnis, den Gerstensaft nach seiner Umwandlung in Urin wieder abzugeben – und wo eine Grenze überschritten wird (Stichwort: Kinderstube), bedarf eine „Obergrenze” nicht bloß einer Festlegung (Wieviele Flüchtlinge kann ein Land verkraften, wieviele pinkelnde Touristen kann eine Stadt aushalten?), sondern danach auch einer Kontrolle. Dazu braucht man in der Regel Kriterien und Instanzen. So wäre beispielsweise zu definieren, wo gepinkelt werden darf und wo nicht. Mit der Folge, dass Verstöße zu überwachen und zu sanktionieren wären. Man kann sich leicht vorstellen, dass hier ein Regelwerk entstehen kann, das nicht mehr jeder versteht. Und dass eine Kontrollinstanz nötig wird, die leicht unübersichtlich zu werden droht. Was dann wieder Rufe nach „Obergrenzen” laut werden lassen könnte – zur Begrenzung von Paragraphen und Kontrolleuren…

« Vorheriges