Einbruchspuren

Hunderte Fotos von Diebesgut veröffentlicht

Stuttgart/Ludwigsburg … Die Polizei stellt jetzt im Internet hunderte Fotos von Diebesgut zur Verfügung, das aus Wohnungseinbrüchen seit dem vergangenen Sommer unter anderem in Stuttgart stammen könnte. Sie hofft, dass Geschädigte gestohlene Gegenstände wiedererkennen. Zu den Fotos geht es hier.

Nachdem Beamte der Verkehrswegefahndung des Polizeipräsidiums Stuttgart am 2. Januar in Bad Cannstatt einen mit vier Männern besetzten Mercedes kontrolliert hatten und dabei auf mutmaßliches Diebesgut gestoßen waren, hat die mit den weiteren Ermittlungen betraute Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruch beim Polizeipräsidium Ludwigsburg nunmehr mehrere hundert Fotos von sichergestellten Gegenständen im Internet veröffentlicht.

Dabei könnte es sich um Diebesgut handeln, das die Tatverdächtigen seit dem Sommer des vergangenen Jahres bei Wohnungseinbrüchen sowohl in Stuttgart als auch in den Kreisen Ludwigsburg, Böblingen und Esslingen sowie im Rems-Murr-Kreis erbeutet haben. Viele der Gegenstände weisen individuelle Merkmale auf und könnten von Einbruchsopfern wiedererkannt werden. Die Ermittler hoffen, durch die Veröffentlichung Diebesgut zuordnen und dadurch weitere Einbruchsdiebstähle aufklären zu können.

Quelle: Polizeipräsidium Stuttgart. Foto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes.

Nichts „Neues aus dem WILIH-Land” verpassen? Abonnieren Sie diese Seite, um über neue Meldungen informiert zu werden.