30 Jahre Rosenmontagsumzug in Sillenbuch: Neustart im Drachenkostüm

Drache Maskottchen Rosenmontagsumzug Stuttgart Sillenbuch

Wie soll der Rosenmontagsdrache heißen?

Stuttgart-Sillenbuch … Lange war unsicher, ob der traditionelle Rosenmontagsumzug sein 30-Jähriges in diesem Jahr noch erleben wird. Denn: Dünne Personaldecke und explodierende Kosten trieben den Veranstalter in die Enge. Doch nun gibt es neue Ideen und neuen Mut. Kurz vor Weihnachten traten die Verantwortlichen vor die Presse.

Der Sillenbucher Rosenmontag ist zur Chefsache geworden. Sillenbuchs Bezirksvorsteher Peter-Alexander Schreck hatte in sein Rathaus eingeladen und präsentierte zusammen mit Corinna Schröder-Hafemann das Konzept, mit dem der beliebte Umzug für Kinder gerettet werden soll. Die Vorsitzende des veranstaltenden Bürgervereins Riedenberg-Sillenbuch gab unumwunden zu, dass ihr Verein, der eigentlich nur noch dank des jährlichen Umzugs existiert, ans Aufhören gedacht hat. Denn: Die bröckelnde Zahl der Mitstreiter sowie die explodierenden Kosten seien vom Bürgerverein nicht mehr zu stemmen.

Namenswettbewerb für Drachen-Maskottchen

Von den Aktiven des Bürgervereins ist eigentlich nur noch Günther Dürr verblieben. Der Bürgerverein sei hoffnungslos überaltert und habe gerade noch 80 Mitglieder, zog Corinna Schröder-Hafemann eine traurige Bilanz. Schön wäre es, wenn Mütter mitmachen könnten, vielleicht sogar solche, die als Kinder in frühen Jahren selber begeistert am Umzug teilnahmen. Jedenfalls will man es noch einmal versuchen. Neue Ideen sollen dabei helfen. Eine ganz wesentliche steuerte Manfred Riesle, Sillenbucher Bezirksbeirat, bei. Mit einem Maskottchen soll dem Rosenmontagsumzug ein Impuls gegeben werden. Dazu steuerte der Messebauer aus seinem Fundus ein Drachenkostüm bei, in das der Jugendleiter der Sillenbucher Feuerwehr, Christian Bott, schlüpfen wird, um den Rosenmontagsumzug anzuführen. Jetzt braucht das Maskottchen nur noch einen Namen.

Und dazu schreiben die Veranstalter einen Wettbewerb aus, an dem alle Kinder teilnehmen dürfen. Es winken drei Überraschungspreise im Wert von 50, 30 und 20 Euro. Eine Jury unter Vorsitz von Bezirksvorsteher Schreck wird die Vorschläge auswerten und die Sieger küren. Die Gewinnerin oder der Gewinner des Namenswettbewerbes darf das Maskottchen dann am Rosenmontag vor dem Umzug – der wie immer um 13.31 Uhr vor dem Bezirksrathaus starten wird – taufen. Die Namensvorschläge dürfen an das Bezirksamt Sillenbuch geschickt oder dort in den Briefkasten gesteckt und gerne auch gemailt werden (Adressen siehe unten). Einsendeschluss ist der 23. Januar 2015.

Ohne Sponsoren hat der Umzug keine Zukunft

Mit dieser Aktion hoffen Corinna Schröder-Hafemann und ihre Unterstützer auch auf wieder wachsende Unterstützung seitens der Sillenbucher Geschäftsleute. Denn nicht bloß die inzwischen auf 1.100 Euro angewachsenen Kosten für die kurzzeitige Sperrung der Kirchheimer Straße oder für eine Haftpflichtversicherung sind aufzubringen, sondern auch das Geld für möglichst viele Bonbons, die entlang der Umzugsstrecke zu den Kindern geworfen werden – eine Attraktion des Sillenbucher Rosenmontagszuges. Und auch für den Abschluss am Waldheim mit Ponyreiten, Krapfenessen und Unterhaltungsprogramm für die Kinder suchen die Veranstalter noch Sponsoren. Denn eines ist klar: Bliebe es trotz des großzügigen Zuschusses von 1.200 Euro aus dem Budget des Sillenbucher Bezirksbeirates bei den befürchteten 875 Euro Defizit, wären die Mitgliedsbeiträge des Bürgervereins eines ganzen Jahres auf einen Rutsch aufgezehrt. Ohne Sponsoren wird es also nicht gehen – Drache hin, Name her. • mk

Der Namenswettbewerb für das Sillenbucher Rosenmontagsmaskottchen läuft unter dem Titel „Der kleine Drache sucht einen Namen”. Dies bitte aufs Kuvert oder in die eMail schreiben und einen Namen für den Drachen vorschlagen. Bitte den eigenen Namen, Adresse und Telefonnummer nicht vergessen! Denn die Gewinner des Wettbewerbs sollen ja vor dem Rosenmontag benachrichtigt werden können. Die Namensvorschläge sind zu richten an: Bezirksamt Sillenbuch, Stichwort „Der kleine Drache sucht einen Namen”, Aixheimer Str. 28, 70619 Stuttgart. Oder via eMail an: poststelle.sillenbuch@stuttgart.de.

Wer den Veranstalter des Rosenmontagsumzugs finanziell unterstützen möchte, darf dies gerne durch eine Spende auf das Konto des Bürgervereins Riedenberg-Sillenbuch tun – bitte unter dem Stichwort „Rosenmontag” an IBAN  DE 54 60050101 0002 8271 19, BIC SOLADEST600. Wer weitere Ideen hat oder seine Unterstützung anbieten möchte, darf gerne Corinna Schröder-Hafemann anrufen (Tel.  473628).