Notunterkunft Gorch-Fock-Str. 32 Stuttgart-Sillenbuch

Flüchtlingsankunft : Begrüßung unter Zeitdruck?

Stuttgart-Sillenbuch … Nach dem ersten Planungstreffen laufen beim neuen Freundeskreises Flüchtlinge Gorch-Fock-Straße die Vorbereitungen auf Hochtouren. Nach neuesten Informationen sollen 80 Flüchtlinge zwischen dem 28. und 30. Dezember in Sillenbuch eintreffen. Dann gilt es, sie erst einmal mit Geld und Lebensmitteln auszustatten. Denn: Versorgen müssen sie sich selbst. Hier anschließend sehen Sie in der WILIH-Fotogalerie Bilder aus der Vorbereitungszeit an der Gorch-Fock-Straße (Stand: 12.12.2015).

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Versorgungssituation in der Notunterkunft an der Gorch-Fock-Straße 32, die derzeit noch hergerichtet und in wenigen Tagen zum ersten Mal von Flüchtlingen bezogen wird, unterscheidet sich in einem Punkt ganz grundlegend von der zum Beispiel in Hedelfingen. Als dort am 15. Oktober um die 80 Flüchtlinge eintrafen (angekündigt waren sogar 104), standen die Malteser bereit und versorgten die Neuankömmlinge mit einer warmen Mahlzeit.

In Sillenbuch müssen die Flüchtlinge ihre Nahrungsmittel selber kaufen und zubereiten. Dazu steht ein Küchencontainer vor ihrer Unterkunft. Erstes Problem nach ihrer Ankunft wird es sein, die zuvor vom Sozialamt erhaltenen Barschecks in einer Bank einzulösen, um über Bargeld zum Einkaufen zu verfügen. Da im Moment niemand weiß, wann die Flüchtlinge eintreffen werden, bereiten sich rund 30 Freiwillige beim neuen Freundeskreis – so gut es geht – darauf vor, Begleitungen zu Bankfilialen und Einkaufsstätten zu organisieren. Außerdem wird ein Begrüßungskaffee vorbereitet.

Gut, dass es inzwischen eine vom Freundeskreis erstellte eigene Homepage gibt. Über www.freun­des­­kreis-fluechtlinge-sillenbuch.de lassen sich Fragen, Antworten, Spendenaufrufe und allerlei nützliche Informationen nämlich ab sofort schnell verbreiten.

Mehr hierzu im WILIH vom 23.12.2015 – ab 22.12.2015 auf dieser Seite im ePaper Archiv.

Früher als andere informiert sein? Abonnieren Sie diesen Blog! Einfach „Seite via eMail abonnieren” – und Sie erfahren „Neues aus dem WILIH-Land” immer sofort.