Polizeimeldung

Frontalzusammenstoß aufgrund kurzer Unaufmerksamkeit

Ostfildern-Parksiedlung … Ein kurzer Blick nach hinten in den Laderaum wird einem Klein-Lkw-Fahrer zum Verhängnis, mit schwerwiegenden Folgen.

Ein 26-jähriger Esslinger befuhr am Freitagnachmittag (8.7.2016) gegen 16.09 Uhr mit seinem Klein-Lkw Mercedes Vito auf Gemarkung Ostfildern die Breslauer Straße von der Parksiedlung kommend abwärts in Richtung Esslingen. Wegen einer roten Ampel an der Einmündung Hohenheimer Straße/Mutzenreisstraße auf Gemarkung Esslingen staute sich eine Fahrzeugkolonne zurück. Aufgrund eines kurzen Blickes nach hinten in den Laderaum seines Fahrzeuges erkannte der Vito-Lenker die Situation mit den vor ihm haltenden Fahrzeugen zu spät. Um ein Auffahren zu vermeiden, lenkte er reflexartig sein Fahrzeug nach links auf die Gegenfahrbahn der Breslauer Straße und kollidierte dabei mit einem in Richtung Ostfildern-Parksiedlung fahrenden Pkw Smart, welcher noch versuchte, nach rechts auszuweichen. Durch die Aufprallwucht wurde der Smart nach rechts von der Straße abgewiesen, fuhr eine Böschung hinunter und kam in einem Weizenfeld zum Stehen.

Trotz Auslösung des Airbags wurde der 55-jährige Smart-Lenker aus Ostfildern dabei schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 15.000 Euro. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizei Esslingen. Zunächst kam es anfangs zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen in diesem Bereich, weshalb nachfolgend Polizeibeamte der Reviere Esslingen und Filderstadt verkehrslenkende Maßnahmen durchführten, die zur Entzerrung der Verkehrslage beitrugen.

Quelle: Polizeipräsidium Reutlingen

Früher als andere informiert sein? Abonnieren Sie diesen Blog! Und Sie bekommen jede neue Meldung sofort per eMail auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer. Interessant? Lesen! Nicht interessant? Wegklicken!