Polizeimeldung

Streit in Firma – Mitarbeiter verletzt Vorgesetzten mit Messer

Ostfildern-Kemnat … Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 38-jährigen Stuttgarter. Dieser steht in dringendem Verdacht, am Mittwochmittag (12.10.2016) an seiner Arbeitsstelle an der Zeppelinstraße in Kemnat seinen 32-jährigen Vorgesetzten mit einem Messer verletzt zu haben. Der Beschuldigte konnte im Zuge der Fahndung in der Nähe seiner Wohnanschrift festgenommen werden und befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Bereits am Mittwochmorgen hatte es ein Streitgespräch zwischen dem Vorgesetzten und seinem Mitarbeiter über dessen Zuspätkommen gegeben. Kurz vor 13 Uhr stürmte der Beschuldigte schließlich mit einem Cuttermesser ins Zimmer seines Vorgesetzten, drohte ihn umzubringen und griff ihn mit dem Messer an. Hierbei fügte er dem 32-Jährigen oberflächliche Schnittwunden zu. Mitarbeiter eilten zu Hilfe und trennten die Streitenden. Unter weiteren Drohungen ergriff der 38-Jährige daraufhin die Flucht und entfernte sich mit seinem Fahrrad. Das Opfer wurde zur ärztlichen Versorgung in eine Klinik gebracht und nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Noch am Mittwochnachmittag konnte der Tatverdächtige gegen 14.30 Uhr in unmittelbarer Nähe seines Wohngebäudes festgenommen werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der Beschuldigte am Donnerstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte.

Quelle: Polizeipräsidium Reutlingen

Früher als andere informiert sein? Abonnieren Sie diesen Blog! Und Sie bekommen jede neue Meldung sofort per eMail auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer. Interessant? Lesen! Nicht interessant? Wegklicken!