Polizei im Dienst

Trickbetrüger als falsche Polizisten unterwegs

Stuttgart-Wangen … Falsche Polizisten haben am Donnerstag (18.5.2017) eine 80 Jahre alte Frau aus Wangen um mehrere Tausend Euro betrogen. Die Polizei warnt vor Trickbetrügern und gibt Tipps.

Die Unbekannten riefen am Abend mehrmals bei der 80-Jährigen an und gaben sich als Polizeibeamte sowie als Staatsanwalt aus. Sie überredeten die Frau, ihre Wertsachen sowie ihr Bargeld in eine Tasche zu stecken, da es zu Hause nicht mehr sicher sei. Ein Polizist würde es abholen. Wie abgemacht, klingelte später eine Person bei der 80-Jährigen und nahm die mit Schmuck und Bargeld gefüllte Tasche mit. Im Laufe des Donnerstags meldeten sechs weitere Stuttgarter bei der Polizei gleichartig gelagerte Fälle, die Angerufenen erkannten jedoch die Masche und beendeten das Telefonat.

Die Polizei empfiehlt:

… Seien Sie misstrauisch, wenn Sie einen Anrufer nicht eindeutig erkennen.

… Geben Sie auf gar keinen Fall Auskunft darüber, ob Sie Geld oder Schmuck besitzen und zu Hause aufbewahren.

… Lehnen Sie am Telefon hohe Geldforderungen ab.

… Bewahren Sie keine größeren Geldbeträge zu Hause auf.

… Fragen Sie den Anrufer nach seinem vollständigen Namen sowie seiner Polizeidienststelle und notieren Sie sich seine Rückrufnummer.

… Verständigen Sie sofort die Polizei, wenn Sie sich unsicher fühlen – Notrufnummer 110.

Quelle: Polizeipräsidium Stuttgart. Foto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes.

Nichts „Neues aus dem WILIH-Land” verpassen? Abonnieren Sie diese Seite, um über neue Meldungen informiert zu werden.