Polizeimeldung

Unfallflucht endet mit Festnahme

Stuttgart-Hedelfingen … Polizeibeamte haben am Mittwoch (22.3.2017) einen mutmaßlich unter Alkoholeinwirkung stehenden BMW-Fahrer nach einer Unfallflucht und mehreren Verkehrsverstößen letztlich an der Heumadener Straße vorläufig festgenommen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Der 23 Jahre alte Fahrer des roten BMW war gegen 23.30 Uhr auf der Bundesstraße 10 in Fahrtrichtung Esslingen unterwegs, überholte dabei nach Zeugenangaben mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit ein anderes Fahrzeug rechts und fuhr an der Rampe zu den Otto-Hirsch-Brücken ab. Die Ampel an der dortigen Einmündung passierte er offenbar bei Rotlicht, kam beim Abbiegen nach rechts ins Schleudern und prallte mit seinem Wagen gegen die linke Fahrzeugseite eines auf dem mittleren Fahrstreifen an der Ampel wartenden Opel eines 51-Jährigen. Ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern, beschleunigte er sein Fahrzeug und fuhr abermals bei Rotlicht über den Hedelfinger Platz davon.

Den Vorgang hatten mehrere Personen beobachtet und die Polizei alarmiert. Den Beamten gelang es kurze Zeit später, das flüchtige Fahrzeug zu stellen und den Fahrer dingfest zu machen. Dabei stellten sie fest, dass der 23-Jährige offensichtlich unter Alkoholeinwirkung stand. Bei dem Unfall entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro. Verletzt wurde nach bisherigem Stand niemand. Der 23-jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen.

Die Beamten des Polizeireviers 5 Ostendstraße bitten weitere Zeugen sowie möglicherweise andere gefährdete oder geschädigte Verkehrsteilnehmer, sich unter der Rufnummer 0711 8990-3500 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Stuttgart

Nichts „Neues aus dem WILIH-Land” verpassen? Abonnieren Sie diese Seite, um über neue Meldungen informiert zu werden.