Inklusives Kunstprojekt im Nachbarschaftshaus: Anmeldung bis 10. Oktober

Ostfildern-Scharnhauser Park … „Durch die Linse gesehen – Entdeckungen und Verwandlungen mit der Sofortbildkamera” heißt ein Kunstprojekt, mit dem das Offene Atelier im Nachbarschaftshaus im Scharnhauser Park in sein viertes Jahr geht. Gemeinsam mit dem Künstler Thomas B. Lichtenbergh können die Teilnehmer ab 14. Oktober mit Fotos und Malerei experimentieren und so Neues schaffen.

Der Workshop findet in der Zeit vom 14. Oktober bis 11. November jeweils mittwochs von 14.30 bis 16.30 Uhr im Offenen Atelier statt. Zum Abschluss wird es am 17. November eine kleine Ausstellung geben. Eingeladen zum Projekt sind alle Menschen, jung und alt, ohne oder mit Demenz und anderen Handicaps, die Freude daran haben, ihre schöpferischen Fähigkeiten zu entdecken. Um besonders das partnerschaftliche, gemeinsame Schaffen zu fördern, sind vier Plätze freigehalten, für zwei Teilnehmer mit Demenz mit je einem Angehörigen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich und es entstehen den Teilnehmern keine Kosten. Das Projekt wird von der Bürgerstiftung Ostfildern gefördert.

Eine Anmeldung ist wegen der begrenzten Zahl der Plätze unbedingt erforderlich. Interessierte melden sich bitte bis spätestens 10. Oktober bei Gabriele Beck (Tel. 0711/442070 oder mobil 0151/18770167).