Kleinanzeigen

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen?

Donnerstags um 12 Uhr, abweichende Termine werden im WILIH veröffentlicht. Fällt der Donnerstag auf einen Feiertag, verschiebt sich der Anzeigenschluss auf den Mittwoch davor.

Gratis- oder Bezahlanzeige?

Der Verlag unterscheidet zwischen zwei Arten von Kleinanzeigen:

• Gratisanzeige: nur für private Gelegenheitsanzeigen. Nur 1 Anzeige pro Haushalt und Ausgabe. Gilt nicht für alle Immobilienangebote, Stellenanzeigen, Flohmärkte, Garagenverkäufe, Baby- und Hundesitter-Angebote und -Gesuche, Nachhilfe-Angebote und -Gesuche. Maximal 150 Zeichen je Anzeige. ⇒ Hier Gratisanzeige online aufgeben

Bitte beachten: Kleinanzeigen für Kindersachenbasare und ähnliche Veranstaltungen werden nur in den vier Wochen unmittelbar vor der Veranstaltung kostenlos veröffentlicht, sofern pünktlich übermittelt. Darüber hinaus gehende Ankündigungen können nur als Bezahlanzeige beauftragt werden.

• Bezahlanzeige: Gilt insbesondere für alle Immobilienangebote, Stellenanzeigen, Flohmärkte, Garagenverkäufe o.ä. und alle Anzeigen mit mehr als 5 Zeilen (150 Zeichen), aber höchstens 10 Zeilen (300 Zeichen). Preis je Anzeige und Erscheinungstermin: 15,97 EUR + 19 % MwSt = 19,00 EUR. Beliebig viele Anzeigen pro Ausgabe möglich. Maximal 10 Zeilen (300 Zeichen) je Anzeige. ⇒ Hier Bezahlanzeigen online aufgeben

Unter Chiffre aufgeben?

Ja, das ist möglich! Die Chiffregebühr beträgt je Kleinanzeige und Erscheinungstermin (unabhängig davon, ob es sich bei der Kleinanzeige um eine Gratis- oder Bezahl-Anzeige handelt) 11,00 EUR + 19 % MwSt = 13,09 EUR und wird ausschließlich nach Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats abgerechnet.

Worauf ist zu achten?

• Kleinanzeigen können nur schriftlich aufgegeben werden (telefonisch werden Kleinanzeigen nicht angenommen).

• Die Absenderadresse muss vollständig angegeben werden (anonyme Kleinanzeigenaufträge werden nicht bearbeitet).

• Das Format darf nicht überschritten werden (Gratisanzeige: 150 Zeichen, Bezahlanzeige: 300 Zeichen).

• Bei Bezahl- und Chiffre-Anzeigen muss ein SEPA-Lastschriftmandat vorliegen.

WILIH-Kleinanzeigen werden in einem vereinfachten Verfahren bearbeitet, um günstig angeboten werden zu können. Deshalb werden aber für Bezahlanzeigen keine Rechnungen erstellt und verschickt. Der Buchungstext zur Lastschrift enthält den MwSt-Ausweis.

Für jede nicht vom Verlag verursachte Rücklastschrift wird eine Bearbeitungsgebühr von 14,00 EUR berechnet.

Maßgeblich für die Kleinanzeigenpreise ist die jeweils gültige WILIH-Preisliste (derzeit Nr. 20a vom 1.7.2017).

Bei Gratisanzeigen behält sich der Verlag vor, Kleinanzeigentexte zu kürzen und ggf. Wiederholungsanzeigen aus Layoutgründen zu streichen.

Wie kommt die Kleinanzeige zum WILIH?

Faxen: (07 11) 4 79 77 71

Bringen oder schicken: TEAMWORK Verlag und Werbung GmbH, Schemppstraße 33, 70619 Stuttgart-Riedenberg

Kleinanzeigen-Coupon zum Download zum Ausdrucken, Ausfüllen und Schicken oder Faxen.

Hier Gratisanzeige online aufgeben

Hier Bezahlanzeigen online aufgeben

Viel Erfolg mit Ihrer Werbung im WILIH-Land!