Jahresrückblick – Hedelfingen im Jahr 2023

Stuttgart-Hedelfingen, 16. Januar 2024 … Kai Freier, Bezirksvorsteher von Hedelfingen, blickt auf 2023 zurück, berichtet über die kommunalpolitischen und stadtbezirksprägenden Themen eines von zukunftsrelevanten Projekten geprägten Jahres und gibt einen Ausblick auf wichtige Themen und Termine des Jahres 2024.

Liebe Leserin, lieber Leser,

sehr gerne nutze ich die Gelegenheit, hier im WILIH die kommunalen Geschehnisse in unserem Stadtbezirk Hedelfingen für 2023 Revue passieren zu lassen und einen kleinen Ausblick auf 2024 zu geben.

Rückblick

Der Januar startete mit dem traditionellen Neujahrswiegen in der Hedelfinger Kelter und den erwartungsgemäßen Siegen der Feuerwehrleute in der gewichtigen sowie der SportKultur Stuttgart e.V. (SKS) in der sportlichen Kategorie. 

Gemeinsam mit der SportKultur starteten die Gespräche zur Zukunft der Sportanlage an der Rohrackerstraße. Weiterhin fand eine Informationsveranstaltung für die Eigentümer entlang des Bußbachs statt. Beide Vorhaben stehen im Zusammenhang mit dem Hochwasserschutz und werden 2024 fortgeführt.

Im Februar wurde der historische Bürgersaal im Bezirksrathaus mit der Sitzung des Bezirksbeirats erstmals genutzt. Mit Unterstützung des Landesamts für Denkmalpflege und von Michael Wießmeyer (Förderverein Altes Haus) war es dem Bezirksbeirat gelungen, den Gemeinderat von der Notwendigkeit der Wiederherstellung des Saals zu überzeugen. Vielen Dank an unsere Architektin Ute Oehring, die die unterschiedlichen Anforderungen bestmöglich koordinierte.

Im März eröffnete die Volksbank am Württemberg ihre frisch sanierte Hedelfinger Filiale neu als Regionalzentrum. Das optisch und energetisch sehr gelungene Bauwerk fügt sich gut in die historische Ortsmitte ein und bietet vor Ort Bankdienstleistungen für Kunden aus Hedelfingen und den Nachbarbezirken.

Im April fasste der Stuttgarter Gemeinderat den Vorprojektbeschluss zum Neubau der Turn- und Versammlungshalle Hedelfingen und stimmte dem Raumprogramm zu. Das Raumprogramm wurde im Bezirksbeirat gemeinsam mit sachkundigen Vertretern insbesondere der örtlichen Vereine und der Kindergärten in mehreren Sitzungen erarbeitet. Weiterhin fand eine Begehung des Bezirksbeirats im Dürrbachtal statt. Grund war, dass entlang des Grenzwandels von Seiten der Stadtverwaltung eine Flurneuordnung angestoßen worden war. 

Der Monat Mai war geprägt von Veranstaltungen. Der Waldheimverein feierte mit einem großen Fest die Eröffnung des neuen Kindergartengebäudes. Als Festredner war Finanzbürgermeister Thomas Fuhrmann gekommen und lobte den Verein um seinen Vorsitzenden Paul Wurm und den Architekten Matthias Baisch für das innovative Gebäude und die Rekordzeit, in der es fertiggestellt wurde. Der Waldheimverein hat mit dieser Investition die Voraussetzungen geschaffen, dass die Versorgung mit Kindergartenplätzen im Stadtbezirk nochmals deutlich verbessert werden konnte.

Der Weinwandertag mit der Rohracker Runde lockte bei bestem Wetter zahlreiche Besucher in die Weinberge. Die Tiefenbachschule feierte ihr 50-jähriges Bestehen, und der Förderverein Alte Kirche und Kreuzkirche gedachte mit einer bemerkenswerten Veranstaltung der Geschehnisse der Bücherverbrennungen 1933. Der Jugendrat tagte erstmals im Bürgersaal und brachte die Idee einer Solarsitzbank am Hedelfinger Platz auf den Weg.

Ebenfalls im Mai konnten sich die Rohracker Naturstrolche über ihre neue Jurte freuen.

Im Juli fand im städtischen Bürgerhaus nach der erfolgreichen Jubiläumsveranstaltung 2022 erneut ein äußerst musikalischer Tag der offenen Tür statt. Die Nutzer des Bürgerhauses, verstärkt durch die Kriminalprävention des Polizeipräsidiums, den StadtSeniorenRat und um städtische Dienststellen, feierten und informierten auf allen Stockwerken. Besonders die Konzerte der städtischen Musikschule im Innenhof und die Auftritte des Musikvereins und der SKS-Handharmonika-Abteilung begeisterten die Besucherinnen und Besucher und sorgten für eine entspannte Stimmung. Für die viele Arbeit vor, während und nach der Veranstaltung danke ich besonderes Ilka-Renata Eckert (AWO) und Oliver Bechen (Jugendtreff).

Im August startete – verspätet – der Bau der Hauptradroute 2 mit Sperrung der Hedelfinger Straße. Der Umbau der Hedelfinger Straße wird uns noch längere Zeit beschäftigen. Neben gewissen Verbesserungen für die Situation der Radfahrerinnen und Radfahrer werden vor allem jahr(zehnt)elang aufgeschobene Erneuerungen der Signaltechnik, des Belags sowie der Versorgungsleitungen erfolgen. 

Im September war Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper im Rahmen seiner alle zwei Jahre stattfindenden Sommertour zu Gast im Stadtbezirk. Bei hochsommerlichem Wetter wanderte er gemeinsam mit zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern über die Wangener Höhe und im Dürrbachtal, besuchte die Sportanlage Rohrackerstraße sowie das Hedelfinger Waldheim.

In der Septembersitzung des Bezirksbeirats wurde die angedachte Flurneuordnung im Dürrbachtal endgültig gestoppt, sehr zur Freude der Mehrzahl der Grundstücksbesitzerinnen und Grundstücksbesitzer, die sich für den unangetasteten Erhalt der wertvollen Naturlandschaft eingesetzt haben.

Während des Knausbira-Sonntags im Oktober öffnete das Bezirksrathaus zu einem Tag der offenen Tür. Architektin Ute Oehring führte durchs Gebäude, und die beiden Ortshistoriker Hans-Peter Seiler und Michael Wießmeyer berichteten fachkundig und kurzweilig zur Geschichte der Rathäuser in Hedelfingen.

Weiterhin fasste der Gemeinderat im Oktober den Beschluss, das neue Sportvereinszentrum der SportKultur an der Kesselstraße mit erheblichen finanziellen Mitteln zu fördern. Wir verdanken das Projekt dem jahrelangen Engagement des Vorstands um Ulrich Strobel und freuen uns sehr auf den neuen, attraktiven Sport- und Begegnungsort an unserer Gemarkungsgrenze. Insbesondere die neue Frischlufthalle verspricht ein großer Erfolg zu werden.

Im November wählte der Gewerbe- und Handelsverein eine neue Vorstandschaft. Ich wünsche André Votteler und seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern viel Erfolg und ziehe den Hut vor Michael Weber und seinem Team für die jahr(zehnt)elange, verdienstvolle Arbeit für unseren Stadtbezirk.

Im Dezember rückte Hedelfingen an das Neckarufer. Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper und der Vorsitzende des Preisgerichts, Mario Flammann, überreichten den Gewinnern Preise. Am städtebaulichen Wettbewerb „Hedelfingen ans Wasser” beteiligten sich mehr als 100 Studierende der Hochschulen Darmstadt und Stuttgart unter Leitung von Prof. Dita Leyh, Prof. Philipp Dechow und dem Lehrbeauftragten Sascha Bauer. Es sollten Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie die Potentiale des Neckars künftig besser genutzt werden könnten. Die Prämierung der Arbeiten wurde aus dem Bezirksbudget finanziert und von Oberbürgermeister Dr. Nopper im Rahmen seines Besuchs in Hedelfingen, bei dem er auch das heimatgeschichtliche Museum im Alten Haus und eine Sitzung des Bezirksbeirats besuchte, vorgenommen.

Abschließend berichten möchte ich von den äußerst positiv verlaufenen Haushaltsplanberatungen mit der 3. Lesung am 15. Dezember 2023. Im Vorfeld zeichnete sich eine breite Zustimmung zu den beantragten Mitteln für den 2. Bauabschnitt der Sanierung des Feuerwehrhauses Rohracker, den Mitteln für die neue Stadtteilbücherei in Hedelfingen (ca. 9 Mio. Euro) sowie für Stellen für die mobile Jugendarbeit in Hedelfingen ab. Besondern gefreut habe ich mich, dass der Gemeinderat auch die Planungsmittel für eine Untersuchung des Hafengebiets und die Mittel für die Machbarkeitsstudie für den Schulstandort Am Steinenberg beschlossen hat. Am Steinenberg soll untersucht werden, ob es möglich ist, dort eine Außenstelle eines Gymnasiums zu erstellen. Allen Unterstützerinnen und Unterstützern aus dem Förderverein Schulcampus, insbesondere den Vorständen Roger Schenk und Paul Wurm, gebührt ein ganz besonderer Dank für die geleistete Überzeugungsarbeit.

Ausblick

Am 9.1.2024 traf endlich die Baugenehmigung für die PopUp-Bücherei in der früheren LBBW-Filiale an der Amstetter Straße ein. Der raschen Eröffnung dürfte nun nichts mehr im Wege stehen.

Im Februar soll die Solarbank am Hedelfinger Platz (ein dringender Wunsch aus dem Jugendrat) durch die Stadtwerke Stuttgart errichtet werden. Weiterhin ist im Februar ein Bericht der Schulverwaltung zur weiteren Entwicklung am Steinenberg geplant. 

Im März dürften die Ergebnisse zur Flussgebietsuntersuchung (Bußbach, Dürrbach, Tiefenbach) vorliegen.

Für April sind die Beschlüsse zur Verkehrsplanung, insbesondere der Umgestaltung der Fahrbahnen auf den Otto-Hirsch-Brücken, vorgesehen. 

Im späteren Frühjahr wird die Ausführungsplanung des Platzes vor der Volksbank abgeschlossen sein, und es wird die neue Unterkunft für Geflüchtete an der Amstetter Straße eröffnet werden. Wichtiges Ziel bleibt, die Belegung unserer Turn- und Versammlungshalle in Hedelfingen zu vermeiden.

Am Sonntag, 9.6.2024, finden die Gemeinderats-, Regional- und Europawahlen statt. 

Im Sommer ist geplant, dass die SSB den 2. Bauabschnitt der Erneuerung der Stadtbahngleise in der Hedelfinger Straße durchführt. Das Gleisbett wird hierbei begrünt werden. 

Dank

Abschließend möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich herzlich zu bedanken. Danke an alle ehrenamtlich Tätigen in unserem Stadtbezirk, insbesondere den Mitgliedern des Bezirksbeirats und unseren Stadträten für die engagierte und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Danke allen Ehrenamtlichen in den Vereinen, an den Schulen und Kindergärten, im Stadtseniorenrat und im Jugendrat und allen weiteren Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen, die sich für unseren Stadtbezirk einsetzen. Danke an mein überaus engagiertes Team im Bezirksrathaus für die geleistete Arbeit. Und vielen Dank den Herausgebern des WILIH, dass ich hier berichten darf.

Allen WILIH-Leserinnen und Lesern wünsche ich alles Gute für das neue Jahr, Gesundheit und persönliches Wohlergehen.

Kai Freier, Bezirksvorsteher Hedelfingen


WILIH-Newsletter Themen der Woche

Den wöchentlichen WILIH-Newsletter kostenlos abonnieren und immer informiert sein!

Einfach hier klicken und gleich anmelden, dann bekommen Sie einmal wöchentlich die Themen der Woche frei Haus!

Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!

 


Drucken