„Tier” im Baum – Verkehrshindernis weggeräumt?

Stuttgart-Wangen, 22. November 2022 … Über eine mutmaßliche Aufräumaktion der besonderen Art berichtet WILIH-Leser Norbert Klotz aus Wangen.

Wie oft habe man sich nicht schon über, vorsichtig ausgedrückt, unachtsam abgestellte E-Scooter geärgert, fragt er. Bestimmt schon öfters, meint Klotz, und berichtet von einem Elektroroller, der seit einigen Tagen im Bereich der Haltestelle Bürocampus/Hedelfinger Straße ziemlich schräg auf dem Gehweg vor dem Sony-Gebäude stand.

Aber nicht mehr am Montag, 21. November, gegen 16.30 Uhr. Da vermeldete Norbert Klotz: „Jetzt hängt er in etwa drei Metern Höhe stabil kopfüber, nicht mehr den Fußgänger- und Fahrradverkehr behindernd, in einem Baum.” Anzunehmen sei, so Klotz weiter, „dass mehrere kräftige Personen das grüne Hindernis des Verleihers TIER ausgesprochen kreativ und aufwändig aus dem Weg geschafft haben”.

Sicherlich bewege sich diese Scooter-Wegräumaktion am Rande der Legalität, meint der Wangener. „Aber gegenüber dem rücksichtslosen Abstellen verdient sie zumindest meinerseits eher Bewunderung als Tadel.”

Quelle und Foto: Norbert Klotz


WILIH-Newsletter Themen der Woche

Newsletter mit Themen der Woche jetzt kostenlos bestellen!

Mit dem kostenlosen WILIH Newsletter bekommen Sie die Themen der Woche donnerstags in Ihr E-Mail-Postfach – einfach per E-Mail an infos@wilih.de bestellen! 

Jetzt ausprobieren! Abbestellung jederzeit möglich.


3 Gedanken zu „„Tier” im Baum – Verkehrshindernis weggeräumt?

  • @ Monika, „Vom Baum holen“. – In diesem Fall wäre das ja dann der „Tiernotrettungsdienst“😉

  • Super Idee – ZUR NACHAHMUNG EMPFOHLEN!!!

  • 🤣🤣 das ist mal eine originelle Idee. Ist zwar sicher nicht legal, es bleibt aber zu hoffen, dass der Verleiher den Scooter vom Baum holt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert