50 Jahre Birken-Realschule Heumaden

Die Heumadener Realschule feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Am Montag, 28. Juli findet ab 14 Uhr an der Schule ein buntes Fest statt, zu dem auch Ehemalige und Freunde der Birken-Realschule herzlich willkommen sind.

Das von Schülern, Lehrern und Eltern zusammengestellte Programm trägt das Motto „Kultur – Spiele – Spaß”. Zahlreiche der mehr als 30 an der Schule vertretenen Länder werden präsentiert, die große Modellbahn wird wieder „open air” zu bestaunen sein und es wird ein Street-Soccer-Turnier stattfinden. Angeboten werden außerdem ein Bewegungs- und Geschicklichkeitsparcours sowie kurze Tanz-Workshops. Die Jugendfeuerwehr Heumaden wird sich mit einem Stand beteiligen. Und um 14 Uhr wird der neue Bäcker-Kiosk auf dem Schulgelände offiziell eröffnet. Stuttgarts Schulbürgermeisterin Dr. Susanne Eisenmann sowie Vertreter(innen) aus Schulverwaltung und Kommune haben ihr Kommen zugesagt.

Ein Blick zurück: Die Zahl der Mittelschüler in Sillenbuch, Heumaden und Riedenberg nahm ab 1960 durch wachsende Wohngebiete stark zu. Daraufhin wurde für den Stadtbezirk ein Mittelschulzug beantragt. Zum Schuljahr 1963/64 wurde daraus eine eigenständige Mittelschule. Sie war zunächst in Sillenbuch beheimatet. 1976 zog sie – inzwischen „Realschule” – an die Bruno-Frank-Straße 14 und Bockelstraße 10 in Heumaden um. Das damals im Aufbau befindliche Gymnasium zog nach Sillenbuch um. So wurden die Heumäder Räume frei. In Anlehnung an das Gewann Birkenwald, auf dem sich das Schulgebäude befindet, trägt die Jubilarin seit 1992 den Namen „Birken-Realschule Stuttgart-Heumaden”.

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!