Corona im WILIH-Land

Während am 9. März der VfB Stuttgart vor mehr als 50.000 Tribünengästen die Aufstiegskonkurrenz aus Bielefeld empfing, wurde auch in Stuttgart bereits intensiv über Spielabsagen oder Geisterspiele in den Fußballligen diskutiert. Eine Grenze von tausend Teilnehmern kursierte da bereits. Doch kleinere Veranstaltungen standen noch nicht zur Disposition. Jedenfalls nicht im WILIH-Land. Das änderte sich schlagartig am Abend des 10. März. Zunächst wurde eine Bürgerveranstaltung in Wangen abgesagt, kurz danach gab der Sillenbucher Sportverein bekannt, dass er seine Jugendfußballer erst einmal nicht trainieren und spielen lässt, weil ein Jugendlicher positiv getestet worden war. Urplötzlich waren Coronavirus und Infektionsschutz auch im WILIH-Land erlebbar. Wir haben sofort reagiert und am Vormittag des 11. März die Online-Rubrik „Corona im WILIH-Land“ ins Leben gerufen. Über das Onlineportal wilih.de werden unsere Leser zeitnah über Absagen, aber auch über die Beibehaltung von Veranstaltungsterminen informiert. Ein rotes Symbolbild signalisiert „Stop“ im Sinne von Vorsicht, ein grünes Empfehlungen und positive Informationen. Die Meldungen beziehen sich konkret aufs WILIH-Land und sind somit für unsere Leser eine – so hoffen wir – nützliche Information für das tägliche Leben. Internet schlägt Print: Ja, ohne das oft gescholtene Internet wäre diese Art der Information nicht möglich. Ein Onlineportal wie wilih.de ist oft sogar schneller als eine Tageszeitung. Daher die Bitte an alle Veranstalter, die etwas zu melden haben: Melden Sie es für wilih.de!

Rundgeschaut … Die Seite 3 Kolumne aus dem WILIH … 18.3.2020

 

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich den Link, sobald das WILIH-ePaper online gestellt ist.
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!