Gefeiert und gesägt – Feuerwehr spendete 500 Euro

Stuttgart-Heumaden … Am 25. Juni fand bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein im Rahmen des Festwochenendes bei der Freiwilligen Feuerwehr Heumaden der 16. „Heumadener Sägewettbewerb“ statt. Um den Sieg kämpften lediglich vier Mannschaften.

Beim Sägewettbewerb blieben in diesem Jahr erneut zwei Mannschaften unter einer Minute. Den dritten Platz erreichte das Team „Aller guten Dinge sind drei“ (Svenja und Stephan Schreiber) in 1:18,32. Die Mannschaft „Die jungen Wilden“ (Gerhard Gehrung und Benjamin Cvetko) kam in 41,88 Sekunden auf den zweiten Podestplatz. Mit 37,40 Sekunden gingen der Sieg und damit der beliebte Wanderpokal erneut nach Plieningen ins Feuerwehrgerätehaus an die „21er“ (Florian Brändle und Tobias Schumacher). Die Bestzeit von Martin Kalmbach und Michael Gehrung aus 2017 mit 21,13 Sekunden war nicht gefährdet.

Die Startgebühren und an der Kasse gesammelten Spenden rundete die Freiwillige Feuerwehr wieder zu Gunsten von „Paulinchen“,  einer Elterninitiative für brandverletzte Kinder, auf und spendete 500 Euro.

Ein besonderes Wiedersehen gab es am Samstagabend mit der Rieser Trachtenkapelle aus Unterschneidheim. Mit dem Musikverein verbindet die Feuerwehr in Heumaden eine 50-jährige Freundschaft.

Quelle und Foto (Harald Wochner): Freiwillige Feuerwehr Heumaden


WILIH-Newsletter Themen der Woche

Den wöchentlichen WILIH-Newsletter kostenlos abonnieren und immer informiert sein!

Einfach hier klicken und gleich anmelden, dann bekommen Sie einmal wöchentlich die Themen der Woche frei Haus!

Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!

 


Drucken