Infos zum Corona-Alltag für ältere Menschen

Ostfildern … Den häuslichen Alltag in Corona-Zeiten gut im Griff zu behalten, ist für ältere Menschen mit besonderen Herausforderungen verbunden. So kann die Unterstützung beim Einkauf, dem Arztbesuch oder bei der Hausarbeit in Corona-Zeiten schnell einmal, beispielsweise wegen Quarantänezeiten, wegbrechen – oder es entsteht gerade jetzt neuer Unterstützungsbedarf. Hinzu kommen Isolation und Einsamkeit als wachsende Belastung. „Vor Ort kann für Vieles eine gute Lösung gefunden werden“, weiß Franziska Hezinger, Altenfachberaterin des Landkreises Esslingen.

In Ostfildern wird der Pflegestützpunkt von Frau Feuerbacher und Frau Grupp betreut. Sie sind unter der Telefonnummer 0711 442072 zu erreichen.

„Ein Anruf bei einem der Pflegestützpunktstandorte, die es verteilt über den gesamten Landkreis Esslingen gibt, kann weiterhelfen. Die Mitarbeiterinnen der Pflegestützpunkte halten sowohl für alte Menschen, als auch ihre Angehörigen, Freunde und Bekannten eine ganze Reihe nützlicher Infos bereit.“ Bei den Pflegestützpunkten laufen Informationen über vielfältige praktische Hilfeangebote vor Ort, beispielsweise zum Einkaufen, für Fahrdienste, zu Anbietern hauswirtschaftlicher Hilfen bzw. Hilfen im Haushalt zusammen, mit denen der Alltag in Corona-Zeiten organisiert werden kann. Auch kennt man hier die ehrenamtlichen Initiativen und Möglichkeiten zu Kontakt und Gespräch in der Nähe und weiteren Ansprechpartnern.

Weiterhin gibt es bei den Pflegestützpunkten selbstverständlich Information und Beratung rund um vielfältige Fragen beim Thema „Pflege“. Die Beratung ist unabhängig, kostenfrei, individuell und umfassend und findet unter Wahrung der Schweigepflicht statt. Die Beratung kann in persönlichen Beratungsgesprächen, telefonisch, im Pflegestützpunkt oder in der eigenen Häuslichkeit, immer unter Einhaltung der Hygienevorschriften, stattfinden.

Die Pflegestützpunkte beraten zu pflegerischen, medizinischen und sozialen Leistungen. Sie erläutern die Angebote von ambulanten, teilstationären und stationären Hilfen. Des Weiteren informieren sie über sozialrechtliche Themen wie, z.B. Pflegeversicherung und Sozialhilfe u.a. Es gibt umfassende Information und Beratung über vorhandene Unterstützungsangebote. Gemeinsam kann ein individueller Hilfeplan erstellt werden. Bei der Organisation, Vermittlung und Koordination der einzelnen Hilfen bei Versorgungsbedürftigkeit stehen die Fachkräfte der Pflegestützpunkte zur Seite. Angeboten werden außerdem Informationen zu vorsorgenden Papieren und die Vermittlung von Wohnberatung.

Quelle: Landkreis Esslingen

Eine nützliche Information auch für andere in Familie oder Bekanntenkreis? Gerne dürfen Sie diesen Beitrag und WILIH weiterempfehlen.

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!