Männervesper: Was heißt evangelisch?

Stuttgart-Rohracker … Der Stuttgarter Prälat Ulrich Mack setzt die Reihe der Redner fort beim Männervesper im Stuttgarter Stadtteil Rohracker. Nach dem erfolgreichen Auftakt mit EU-Kommissar Günther Oettinger im vergangenen Jahr lädt die evangelische Kirchengemeinde Rohracker-Frauenkopf gemeinsam mit der Weingärtnergenossenschaft Rohracker am Freitag, 30. Oktober um 19 Uhr zum zweiten Mal zum Männervesper in die Rohracker Kelter ein (Sillenbucher Straße 10).

An dem Abend geht Mack der Frage nach „Was heißt evangelisch? – 500 Jahre Reformation”. Die Initiatoren betonen, dass bei dem von der evangelischen Männerarbeit entwickelten Veranstaltungsformat durchaus auch Frauen willkommen sind. Im Blick auf das Reformationsjubiläum 2017 will Mack deutlich machen, was den Reformator Martin Luther damals bewegte. Das Jubiläum soll nach Ansicht des Theologen keine Heldenverklärung werden, sondern Anlass sein zum Nachdenken. Dies sei in einer Zeit wichtig, in der Traditionen abbrechen und sich vier Menschen dem Glauben entfremdet fühlen. Umso wichtiger sei es, zu verstehen, was denn dran sei am Evangelischsein. Für genügend Diskussionsstoff ist jedenfalls gesorgt in der Kelter. Ebenso für die Verköstigung: Angeboten wird ein herzhaftes Vesper. Die musikalischen Beiträge liefert der Kreuzchor unter Leitung von Manuela Nägele.

Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt liegt bei fünf Euro. Informationen auch unter www.rohracker-evangelisch.de.

Früher als andere informiert sein? Abonnieren Sie diesen Blog! Einfach „Seite via eMail abonnieren” – und Sie erfahren „Neues aus dem WILIH-Land” immer sofort.

Meldungen nie mehr verpassen? Melden Sie sich kostenlos an, um über neue Beiträge auf wilih.de informiert zu werden. Kostet nix, macht aber schlauer.

Sie erhalten keine Werbung!
Abbestellung jederzeit möglich!

wilih.de-Beiträge sofort und kostenlos!

Tragen Sie Ihre Mailadresse ein und erhalten Sie eine Information über jeden neuen Beitrag auf wilih.de