Mann in Stadtbahn geschlagen, bedroht und beraubt

Stuttgart-Sillenbuch … Ein Unbekannter hat am späten Dienstagabend (22.9.2020) einen 20 Jahre alten Mann zunächst in einer Stadtbahn geschlagen und anschließend an der Kirchheimer Straße bedroht und beraubt.

Der 20-Jährige saß in einer Stadtbahn der Linie U7 Richtung Ostfildern, als der Unbekannte gegen 23.30 Uhr an der Haltestelle Ruhbank einstieg, auf den 20-Jährigen zuging und Geld von ihm forderte. Während des Streits ohrfeigte der Unbekannte den Fahrgast und forderte ihn auf, Bargeld an einer Bank abzuheben. Die beiden stiegen daraufhin in Sillenbuch aus und gingen zu einem nahegelegenen Bankautomaten. Nachdem eine Geldabhebung aufgrund unzureichender Deckung scheiterte, schlug der Unbekannte dem 20-Jährigen ins Gesicht und bedrohte ihn, bevor er dessen EC-Karte und Personalausweis an sich nahm und flüchtete.

Der Unbekannte soll etwa 17 bis 20 Jahre alt und dunkelhäutig gewesen sein. Er trug eine graue Jacke, eine Jeans und schwarze Schuhe. Ersten Ermittlungen zufolge könnte ein Rauschgiftgeschäft in der Vergangenheit der Grund für die Auseinandersetzung gewesen sein.

Zeugen werden geben, sich unter der Rufnummer 0711 8990-5778 beim Raubdezernat zu melden.

Quelle: Polizeidirektion Stuttgart.

Weitere aktuelle Polizeimeldungen aus dem WILIH-Land finden Sie hier.

 

– Anzeige –

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!