Maskenpflicht eingehalten – Lob für VVS-Fahrgäste

Stuttgart/Ostfildern … Seit einer Woche müssen Fahrgäste in Bahnen und Bussen innerhalb des VVS medizinische Masken tragen. Die verschärfte Maskenpflicht gilt auch beim Warten an Haltstellen und Bahnsteigen. „Wir haben festgestellt, dass die neue Regelung von den Fahrgästen sehr gut beachtet wird. Alltagsmasken aus Stoff, Schals, Kinnvisiere und ähnliches sind kaum mehr zu sehen“, sagt VVS-Geschäftsführer Horst Stammler.

VVS, S-Bahn, SSB, Eisenbahnverkehrsunternehmen und die regionalen Busunternehmen weisen Fahrgäste über ihre Medien, in der Dynamischen Fahrgastinformation (DFI) und mit Durchsagen auf die neue Maskenpflicht hin. Die Maskenpflicht wird von der Polizei und den Mitarbeitern der städtischen Ordnungsämter kontrolliert. Wer sich nicht an die Regelung hält, muss mit einem Bußgeld von bis zu 250 Euro rechnen.

S-Bahnen und viele Stadtbahnen werden derzeit viel weniger genutzt als früher, vor allem auch weil keine Schüler fahren. Teilweise sind Bahnen und Busse nur noch zu einem Drittel besetzt. Dadurch haben Fahrgäste bei den meisten Fahrten viel Platz in den Fahrzeugen und können weitgehend den Abstand untereinander einhalten.

Quelle: VVS

WILIH-Leser wissen gerne eher als andere mehr als andere. Gerne dürfen Sie diesen Beitrag und den WILIH weiterempfehlen!

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!