Rettungswache verlässt Riedenberg – Feuerwehr zurück

Stuttgart-Riedenberg … Der medizinische Rettungsdienst der Branddirektion kehrt ab sofort in die Räumlichkeiten der Feuer- und Rettungswache 5 – Filder in Degerloch zurück. Das hat die Stadt Stuttgart heute bekanntgegeben.

Der Rettungsdienst wurde Ende März in das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Riedenberg ausgelagert, nachdem sich ein Mitglied der Berufsfeuerwehr bei einem Kollegen des Rettungsdienstes mit dem Coronavirus angesteckt hatte (Bericht hier).

Die räumliche Trennung erfolgte in Absprache mit dem Gesundheitsamt. So sollten weitere Ansteckungen verhindert werden. Die Riedenberger Feuerwehr wurde in dieser Zeit auf die Feuerwache 5 verlegt und blieb im Dienst.

Mittlerweile hat sich die Lage so weit entspannt, dass die strikte räumliche Trennung an zwei verschiedenen Standorten nicht mehr erforderlich ist und die Rettungswache in Riedenberg aufgelöst werden kann. Die auf allen Feuerwachen in Stuttgart getroffenen Infektionsschutzmaßnahmen, beispielsweise die Trennung der Wachabteilungen beim Schichtwechsel, bleiben weiter aktiv.

Die Freiwillige Feuerwehr kann ab 30. Mai das Gerätehaus in Riedenberg wieder nutzen. In Kürze kann sie auch wieder den Übungsbetrieb aufnehmen. Grundlage dafür ist ein Hinweispapier des Innenministeriums Baden-Württemberg, das Infektionsschutzmaßnahmen für den Übungsbetrieb der Feuerwehr beschreibt.

Die Feuerwehr weist darauf hin, dass bei Notfällen immer die 112 anzurufen, und nicht das Feuerwehrhaus aufzusuchen ist.

Quellen: Stadt Stuttgart, Freiwillige Feuerwehr Riedenberg

Immer wissen, wo’s brennt? WILIH abonnieren! Kostenlos!

 

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!