Sillenbucher Markt: Parkgarage gebührenpflichtig

Stuttgart-Sillenbuch … Die Parkgarage am Sillenbucher Markt ist jetzt gebührenpflichtig. Vor der weiß-roten Schranke an der Einfahrt muss man ein Ticket ziehen und – nicht vergessen! – vor dem Verlassen der Garage am Kassenautomaten – entweder zwischen Aufzug und Treppenhaus (Ausgang „Clara”) oder an der Treppe zum Markt (Ausgang „Ludwig”) entwerten sowie bei Bedarf die Gebühr entrichten. Sonst bleibt die Schranke unten.

Je angefangene Stunde kostet laut Preistafel neben der Einfahrtsschranke das Parken nun tagsüber zwei Euro (7 bis 20 Uhr), abends 1,50 Euro (20 bis 24 Uhr). Für Kunden von Edeka, Netto und dm ist bei einem Einkauf nach Codierung an der Ladenkasse die erste Stunde gebührenfrei. Dann verkündet das Display am Kassenautomaten: „Keine Bezahlung nötig”.

Über Monate war die Garage unter dem Einkaufszentrum saniert worden. Im neuen Farbkonzept dominieren dunkelgrau und grasgrün. Jede Menge Pfeile weisen den Weg, insbesondere zu den Ausgängen, die jetzt Namen haben – siehe oben. Es gibt Minizebrastreifen hinter den Parkplätzen, Frauenparkplätze sowie spezielle Stellplätze mit Ladevorrichtungen für Elektrofahrzeuge. Das alles hat seinen Preis – den man sich aber bei gut geplantem Einkauf sparen kann. Geöffnet ist die Parkgarage an allen Tagen von 7 bis 24 Uhr. Eine Tarifübersicht findet sich an einer Säule im Einfahrtsbereich.

Immer auf dem Laufenden sein? WILIH abonnieren! Kostenlos!

 

2 Gedanken zu „Sillenbucher Markt: Parkgarage gebührenpflichtig

  • 4. Juli 2020 um 11:32
    Permalink

    Am 3.7. 20 bin ich bei der Einfahrt in die Tiefgaragen mit der Gebührenbezahlung überrascht worden. O.k. kann ich nachvollziehen. 1 Std. kostenlos bei Einkauf in den 3 Geschäften wurde toleriert. Also Cupon an der Kasse gelocht und zum Automaten um zu entwerten. Rein in den Schlitz und ohje – ZWEI EURO waren fällig!!!!! Wie kann das sein?
    Habe doch die 1Std. nicht überschritten. Also die Ruftaste beansprucht und reklamiert. Es meldete sich auch jemand und meinte, das kommt öfters vor und ein Mitarbeiter könne erst in einer 1/2 Std. vorbei geschickt werden. Zähneknirschend bezahlt und siehe da, ich war und bin nicht der Einzige.
    Abzocke im Sillenbucher Markt ? ?
    Nachtrag:
    2€ für 1Std. Ein stolzer Preis. Hier wird wohl die Kundenfrequenz zurückgehen.
    W.L.

  • 2. Juli 2020 um 15:19
    Permalink

    Ich kaufe gern im eigenen Bezirk. Hier zahle ich meine Miete und entrichte die Steuern und unterstütze immer gern die heimischen Geschäfte. Im Gegenzug wird mir der Einkauf zunehmend verteuert und verleidet durch weitere gebührenpflichtige Parkplätze. Ich soll für Parkplätze zahlen, die im Winter kaum geräumt werden und sturzgefährlich dadurch werden, wie selbst erlebt. Schon seit längerer Zeit kaufe ich in Heuriedenbuch wegen der Parksituation und der ständigen drohenden Verfolgung durch “Ordnungshüter” fast nicht mehr ein. Leider ist mir der Einkauf zu Fuß oder mit den Öffentlichen zu beschwerlich. Die Parkuhr läuft nicht einmal für die Dauer eines Friseurbesuches. Werde also meine Einkäufe dort hin verlagern, wo ich meinen Wagen für die Dauer des Einkaufs kostenlos parken kann. Diese Märkte und Geschäfte liegen überwiegend im benachbarten Landkreis. Ich verstehe nicht, warum die Gemeinschaft der Geschäftsleute diese Gebühren nicht übernehmen können.

Kommentare sind geschlossen.

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!