SV Sillenbuch bittet um Stimmen für neuen Kunstrasen

Stuttgart-Sillenbuch … Nach rund 20 Jahren intensiver Bespielung und dauerhafter Auslastung des Kunstrasenspielfeldes auf dem Sportgelände des SV Sillenbuch (SVS) wünscht sich der größte Sportverein im Stadtbezirk eine Erneuerung des Kunstrasens der ersten Generation. Deshalb bittet der Verein mit diesem Aufruf um Unterstützung.

Zahlreiche Unebenheiten und Einwölbungen sowie mehrere provisorisch reparierte Risse in den viel bespielten Bereichen bergen ein nicht zu vernachlässigendes Verletzungsrisiko auch ohne Fremdeinwirkung. Verbrennungen und Hautabschürfungen sind beinahe schon an der Tagesordnung auf dem mit Quarzsand verfüllten Kunstrasenplatz der ersten Generation.

Aufgrund dieses mangelhaften Zustandes hat der Verein den Vorschlag „Neuen Kunstrasen für den SV Sillenbuch anschaffen” in den Bürgerhaushalt eingebracht. Mit den Stimmen der Bewohner des Stadtbezirks möchte man ein Zeichen setzen und auf der Vorschlagsliste für die Haushaltsberatungen ganz nach oben kommen. Dafür benötigt der SVS die Mithilfe und Initiative möglichst vieler Stuttgarter Bürger – dabei spielt es keine Rolle, ob sie in Sillenbuch oder in einem anderen Stadtbezirk zuhause sind. Ab Montag, 10. März können sie den SV Sillenbuch unterstützen und ihre Stimme für die Erneuerung des Kunstrasenspielfeldes abgeben. Der Antrag wurde von Sascha Penna, Jugendleiter der Sillenbucher Fußballer, am 3. Februar eingestellt und hat die Nr. 10053.

Auf www.buergerhaushalt-stuttgart.de kann man vom 10. bis 30. März per Mausklick abstimmen. Pro Vorschlag hat man eine Stimme, kann also für mehrere Vorschläge votieren, allerdings pro Vorschlag eben nur einmal. Für Teilnehmer, die nicht online teilnehmen und ihre Bewertungen schriftlich abgeben möchten, liegen während der Bewertungsphase Listen aller Vorschläge zum Bürgerhaushalt in verschiedenen städtischen Einrichtungen aus, zum Beispiel in den Bezirksrathäusern, im Rathaus, in Bibliotheken und der Stadtkämmerei. Schriftliche Bewertungen per Formular müssen allerdings bis spätestens 26. März abgegeben sein, damit sie rechtzeitig bis zum Ende der Bewertungsphase auf der Internetplattform berücksichtigt werden können.

Sie möchten in Zukunft immer sofort über neue Meldungen informiert sein? Dann abonnieren Sie diese Seite (linke Spalte, unter ePaper) und Sie werden immer via eMail benachrichtigt, sobald es „Neues aus dem WILIH-Land” zu berichten gibt. Kostet nix, macht schlauer.

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!