Was ist in der Leihbücherei Riedenberg los?

Stuttgart-Riedenberg … Für alle neugierigen Leser, die interessiert sind an anderen Erfahrungen, ist die kleine Leihbücherei im Obergeschoss des alten Schulhauses an der Schemppstraße 10 in Riedenberg (Foto: Archiv) eine wohlsortierte Fundgrube.

Durch Lesen wird das Erfahren anderer Welten möglich und gefördert, anstelle einer Nabelschau in Endlosschleife. Es gibt hier so viele übersetzte Bücher, die eine internationale Vielfalt an Lesestoff ermöglichen. Und es gibt das Büchereiteam, das die Lesern kompetent berät, und das manchmal vertraulich weiß, was den Lesern gefällt.

Für wen ist die Leihbücherei Alte Schule eigentlich da?

Für alle, die Buchseiten umblättern dürfen. Für alle, die sich auf einen Lesesommer freuen. Für alle, für die es keine größere Erquickung für den Geist gibt als die Lektüre der alten Klassiker. Für alle, die zuhause Bücher „ausgemistet“, verschenkt, weggegeben oder auch weggeworfen haben und dennoch etwas von dem einst Gelesenen wiederholen möchten.

Für alle, die sich von neuen Medien, ab sofort ausleihbar, überraschen lassen möchten:

  • Ewald Frie: Ein Hof und elf Geschwister
  • Michael Krüger:  Verabredung mit Dichtern
  • Iris Wolff: Die Unschärfe der Welt
  • Iris Wolff: Lichtungen
  • Daniel Kehlmann: Lichtspiel
  • Alex Johnson: Schreibwelten
  • Elizabeth Strout: Am Meer
  • Volker Surmann: Leon Hertz und die Sache mit der Traurigkeit.

Und für alle, die noch nicht wissen, das es neuerdings auch Fantasy-Romane in der Leihbücherei gibt.

Quelle: Leihbücherei Alte Schule Riedenberg