WILIH zieht um!

Was gestern normal war, ist es heute nicht mehr. Und woran wir uns jetzt zu gewöhnen versuchen, ist morgen schon wieder anders. Wir durchleben gerade eine Zeit schnellster Veränderungen. Für manches, das man uns noch vor Monaten als wichtig verkauft hat, interessiert sich kein Mensch mehr. Die Bonpflicht zum Beispiel. Dafür sind Dinge in den Mittelpunkt des Interesses gerückt, die niemand auf der Rechnung hatte. Beispielsweise Atemschutzmasken. So ändert sich gerade vieles. Dazu mit (kein coronainspiriertes Wortspiel!) atemberaubender Geschwindigkeit. „Das war schon immer so“ ist ersetzt durch Flexibilität und Pragmatismus. Da ergibt sich mitunter Überraschendes. Eine Episode steuern wir nun selber bei: WILIH zieht um! Vom Zeitungspapier ins Internet. Ja, endgültig: Der WILIH 17 des Jahres 2020 ist ultimativ der letzte gedruckte WILIH! Ab sofort gibt es WILIH ausschließlich als Internetzeitung, die bisher so etwas wie unsere Zweitwohnung war. Jetzt ist sie unser Erstwohnsitz. Uns ist bewusst, dass dies einige Leser und Anzeigenkunden herausfordert. Aber die Entwicklung geht branchenweit sowieso in diese Richtung. Sie wird jetzt nur zusätzlich beschleunigt. Nun ist die Chance da, bei den Ersten zu sein. Zudem haben Probleme in unserer Lieferkette gezeigt, dass wir uns jetzt nur auf uns selbst verlassen können. Deshalb: Adieu Papier, Druckerschwärze und Wochenblatt! Jetzt gibt es nur noch Onlineredaktion mit Tagesaktualität. Was Sie alles erwarten dürfen, stellen wir Ihnen auf den Seiten 5 bis 8 des WILIH vom 25.4.2020 vor. Ein allerletztes Mal auf Papier. Und hier.

Rundgeschaut … Die langjährige Seite 3 Kolumne aus dem WILIH wird es bei wilih.de weiterhin geben! Aber mit neuem Bild (siehe oben). Wir wünschen anregende Lektüre!

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!