900 Jahre Nellingen – Vortrag zum Jubiläum

Ostfildern … Zunächst im vergangenen Jahr geplant, dann auf das kommende Wochenende verschoben und schließlich doch abgesagt – die Corona-Pandemie hat große Festlichkeiten rund um das 900-Jahr-Jubiläum Nellingens unmöglich gemacht. Eine Veranstaltung kann jedoch trotz der besonderen Umstände stattfinden. Am Mittwoch, 30. Juni, wird Ostfilderns Stadtarchivar Jochen Bender auf die Geschichte des größten Stadtteils Ostfilderns zurückblicken. Unter dem Motto „901 Jahre Nellingen“ beleuchtet er in einem Online-Vortrag für die Volkshochschule Ostfildern ab 19.30 Uhr die Entwicklung der vergangenen Jahrhunderte.

Alle, die teilnehmen, erwartet ein bebilderter Überblick über die Ortsgeschichte, die mit Anselm von Nellingen im Jahr 1120 erstmals schriftlich bekundet ist. Mit der Schenkung des Ortsadeligen an das Kloster St. Blasien begann die bemerkenswerte Geschichte von Propstei und württembergischem Kameralamt. „Nellingen war dadurch immer etwas bedeutender als die umliegenden Dörfer“, sagt Jochen Bender.

Daneben war Nellingen aber auch ein Bauerndorf, das sich vor 150 Jahren immer mehr zur Arbeiterwohngemeinde entwickelte. Die Nähe zur Industrie im Neckartal brachte nicht nur Arbeit, sondern auch die Ideen der Arbeiterbewegung nach Nellingen. Die Leute kauften im Konsum ein und gingen abends in einen Arbeiterverein, bis diese im Nationalsozialismus verboten wurden.

Die Nachkriegsgeschichte war geprägt durch einen rasanten Aufstieg vom Filderdorf zur modernen Gemeinde. Seit den 1960er-Jahren wurde Nellingen an manchen Stellen sogar städtisch und konnte schließlich Realschule und Gymnasium bieten. Als Stadtteil Ostfilderns entwickelte sich Nellingen positiv weiter.

Aufgrund der für Veranstaltungen weiter geltenden Einschränkungen (Personenbeschränkung, Testpflicht) findet der Vortrag online über die Plattform Zoom statt. Die Teilnahmegebühr wurde auf fünf Euro reduziert. Anmeldungen sind per E-Mail an volkshochschule@ostfildern.de oder unter Telefon 0711 3404-800 möglich.

Quelle: Stadt Ostfildern

WILIH-Leser dürfen alles lesen – ohne Bezahlschranke! Gerne dürfen Sie diesen Beitrag und den WILIH weiterempfehlen!

 

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!