Annäherungsversuch?

In Wangen findet am 5. März eine Einwohnerversammlung statt. Ob die Wangener diese Gelegenheit nutzen werden, um ihre Interessen gegenüber der Ratshausspitze zu vertreten, wird sich zeigen. In Hedelfingen im vorigen Jahr war der Saal halb leer. Die Wangener Bezirksbeiräte haben sich im Vorfeld der Versammlung sehr bemüht, Themen zu bündeln und Bürgern bei der Artikulation ihrer Ideen zu helfen. So soll die Versammlung eine Struktur bekommen. Dass der Bezirksbeirat sich so einsetzt, ist keinesfalls selbstverständlich. Denn: Die Leidensfähigkeit der Lokalpolitiker wird zunehmend auf eine harte Probe gestellt. Immer öfter sehen sie sich als fünftes Rad am Wagen der Stadtverwaltung, fühlen sich vor vollendete Tatsachen gesetzt und fragen sich, warum sie eigentlich Abende lang tagen. Ein Abnick-Parlament will der Wangener Bezirksbeirat aber nicht weiter sein. Richtig so, auch wenn das Gremium nicht im eigentlichen Sinne etwas zu sagen hat, sondern „nur” den Gemeinderat berät. Denn nicht zuletzt der amtierende Oberbürgermeister hat im vergangenen OB-Wahlkampf das hohe Lied der Bürgerfreundlichkeit und -beteiligung gesungen. Damit kann der Rathauschef inzwischen aber nicht einmal mehr seine grünen Parteifreunde an der Basis begeistern. Die Einwohnerversammlung bietet eine Chance auf Wiederannäherung. In Wangen vielleicht eine letzte.

Rundgeschaut … Die Seite 3 Kolumne aus dem WILIH … 28.2.2018

Meldungen nie mehr verpassen? Melden Sie sich kostenlos an, um über neue Beiträge auf wilih.de informiert zu werden. Kostet nix, macht aber schlauer.

Sie erhalten keine Werbung!
Abbestellung jederzeit möglich!

wilih.de-Beiträge sofort und kostenlos!

Tragen Sie Ihre Mailadresse ein und erhalten Sie eine Information über jeden neuen Beitrag auf wilih.de