Asyldorf wird erweitert: Doppelhaus für 70 Flüchtlinge

Stuttgart-Heumaden … Aufmerksame Autofahrer und Nachbarn haben es bereits bemerkt: An der Kirchheimer Straße gegenüber der Stadtbahnkreuzung Bockelstraße sind Baufahrzeuge angerückt. Dort beginnt jetzt die Erweiterung des Asyldorfes. Auf dem freien Grundstück wird ein Doppelhaus im Stil der anderen Gebäude errichtet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Bauweise ermöglicht es, die zusätzliche Unterkunft für bis zu 70 Personen recht zügig fertigzustellen. Es wird kein Fundament gegraben, sondern lediglich eine Betonplatte gegossen, auf der mit Fertigteilen ein Doppelhaus errichtet wird, das aussehen soll wie die bisherigen Gebäude des Asyldorfes. Die Andienung der Baustelle soll über die Bernsteinstraße und die rückwärtige Zufahrt zum Asyldorf erfolgen. Bezugsfertig sollen die Erweiterungsbauten voraussichtlich im Juli sein. Derzeit leben rund 225 Flüchtlinge im Heumadener Asyldorf. Sie stammen vor allem aus Syrien, Eritrea, Irak und Afghanistan.

Mehr dazu im WILIH vom 21.1.2015.

Sie möchten in Zukunft immer sofort über neue Meldungen informiert sein? Dann abonnieren Sie diese Seite (linke Spalte, unter ePaper) und Sie werden immer via eMail benachrichtigt, sobald es „Neues aus dem WILIH-Land” zu berichten gibt. Kostet nix, macht schlauer.