„Bombe” wohl eine Spunddiele – Suche geht weiter

Stuttgart-Hedelfingen … Bei den gestrigen Grabungen vor dem Hedelfinger Bürgerhaus wurde eine meterlange verrostete Metallschiene zu Tage gefördert (siehe Foto). Das verbogene Metallteil, das aussieht wie eine Leitplanke,  befand sich auf der Straßenseite neben der Stadtbahnlinie. Es könne sich um eine Spunddiele gehandelt haben, meinte Hubert Wolf auf Anfrage von WILIH. Aktuell geht die Kampfmittelsuche weiter.

Die gestern als untersuchenswert begutachteten Punkte auf der Stadtbahnseite der Hedelfinger Straße seien nun alle freigegeben, teilte Wolf weiter mit. Dort zumindest hat sich also keine Bombe im Untergrund befunden. Die bei der Kampfmittelsondierung vom Mittwochnachmittag auffälligen Punkte an der anderen Straßenseite beim Gehweg vor dem Gebäude mit der Hausnummer 161 seien allerdings noch aufzugraben, schrieb der Projektleiter aus dem Stuttgarter Tiefbauamt heute morgen. Möglicherweise werde dort auch am Montag noch weiter zu arbeiten sein.

Immer aktuell informiert sein? WILIH abonnieren! Kostenlos!

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!