Ex-Bezirksvorsteher Hans-Peter Seiler wird 70

Stuttgart-Hedelfingen … Der ehemalige Bezirksvorsteher von Hedelfingen, Hans-Peter Seiler, feiert am Sonntag, 2. August, seinen 70. Geburtstag. Der gebürtige Stuttgarter begann 1966 bei der Landeshauptstadt Stuttgart den Vorbereitungsdienst für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst. Am Ende seiner Laufbahn stand er 13 Jahre lang an der Spitze des Hedelfinger Bezirksamtes.

Nach dem Abschluss an der Verwaltungsschule Stuttgart war Seiler von 1972 bis 1983 beim Bezirksamt Hedelfingen tätig, seit August 1983 als stellvertretender Bezirksvorsteher. In dieser Position wechselte er 1993 zum Bezirksamt Möhringen, bevor er am 11. März 2002 vom Gemeinderat zum Bezirksvorsteher von Hedelfingen gewählt wurde. Am 28. August 2015 ging Hans-Peter Seiler in den Ruhestand.

In seiner Amtszeit als Hedelfinger Bezirksvorsteher wurden wichtige Projekte verwirklicht oder gingen in Planung, darunter die Ortskernsanierung Rohracker, der Umbau der Rohrackerstraße mit dem Bau eines Kreisverkehrs am „Dürrbachplatz”, die Friedhofserweiterung sowie der Neubau des Otto-Hirsch-Centers auf der ehemaligen Gleisschleife an den Otto-Hirsch-Brücken. Dank Seilers Engagement wurden das Miteinander und der Zusammenhalt in beiden Stadtbezirken, für die er tätig war, stets gepflegt und gefördert. Hans-Peter Seiler ist dem Stadtbezirk Hedelfingen bis heute verbunden und arbeitet unter anderem im Förderverein „Altes Haus” in Hedelfingen mit.

Legendär sind inzwischen Hans-Peter Seilers historische Stadtteilrundgänge, die er gemeinsam mit Michael Wießmeyer ausarbeitet und durchführt und damit immer mehr Menschen für die Geschichte ihres Wohnortes interessiert. Im vorigen Jahr begaben sich Seiler und Wießmeyer vom Hedelfinger „Löwen-Areal” aus „auf die Spuren des Königs” und nahmen die Bernhardskirche in Rohracker in den Blick. Ein für diesen Frühsommer bereits fertig ausgearbeiteter und terminierter Rundgang durch die Heumadener Straße musste wegen der Corona-Pandemie leider zurückgestellt werden. Doch ganz bestimmt wird Hans-Peter Seiler in seinem neuen Lebensjahrzehnt so bald wie möglich wieder seinen Teil dazu beitragen, Erinnerungen an vergangene Zeiten in „seinem” Stadtbezirk aufleben zu lassen.

Quellen: Stadt Stuttgart, WILIH

Unser Foto zeigt Hans-Peter-Seiler mit seiner Ehefrau Birgit und dem damaligen Verwaltungsbürgermeister Werner Wölfle bei der offiziellen Verabschiedung in den Ruhestand in der Hedelfinger Kelter.

Bescheidwisser sein? WILIH abonnieren! Wie Sie WILIH für sich nutzen können, lesen Sie hier.

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!