Frank Nopper für mehr Bürgerbeteiligung

OB-Kandidat Frank Nopper war am 21. November erneut in Sillenbuch mit der CDU-Bezirksgruppe unterwegs. Es warteten schon viele Interessierte am Stand der CDU Sillenbuch, um nochmals das Gespräch mit Frank Nopper zu suchen. Auch bei frostigen Temperaturen war die Stimmung gut, und Nopper nahm sich viel Zeit für den regen Austausch mit den Bürgern.

Er betonte nochmals, dass Bürgernähe und der enge Kontakt zur Bürgerschaft ein zentrales Anliegen für ihn sei. So wolle er als Oberbürgermeister digitale Bürgerbeteiligungsformate vorantreiben und in regelmäßigen Abständen Bürgersprechstunden in allen Stadtbezirken einführen. Auch der Neubau des Bürgerzentrums in Sillenbuch wurde angesprochen. Nopper versicherte, dass er sich hier für ein faires und transparentes Verfahren einsetzen werde.

Zum Thema Mobilität macht Frank Nopper deutlich, dass das Auto ein Teil seines gesamtheitlichen Verkehrskonzepts bleiben werde und die Menschen, besonders in den Stuttgarter Randbezirken, weiterhin auf das Auto angewiesen seien. Das Automobil der Zukunft müsse aber aus Stuttgart kommen, so Nopper. Zudem versicherte er, sich mit aller Kraft für ein sauberes und sicheres Stuttgart einzusetzen.

Am Mittwoch, 25. November, ab 10 Uhr wird Frank Nopper noch vor dem Penny Markt an der Bildäckerstraße in Heumaden zum Austausch mit Bürgern sowie den Heumadener Einzelhändlern sein.

Quelle und Foto: CDU Sillenbuch.

 

 

– Anzeige –

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!