GSG-Erweiterung – Interesse bei Planern groß

Stuttgart-Sillenbuch ... Für den Erweiterungsneubau des Sillenbucher Geschwister-Scholl-Gymnasiums soll im Sommer 2021 ein sogenanntes Vergabeverfahren zur Planerbeauftragung (VgV-Verfahren) mit Architektenwettbewerb zum Abschluss kommen. So der Plan im Herbst 2019. Also recht bald. Liegt das Projekt im Zeitplan? Und wie geht es weiter?

WILIH hat bei der Stadt nachfgefragt und folgende Antworten erhalten. „Das VgV-Verfahren mit Architektenwettbewerb wird aktuell durchgeführt”, schreibt Anna Sendler. Das Interesse scheint groß zu sein. Denn die Stadtsprecherin berichtet von 80 Bewerbungen, aus denen 20 Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Landschaftsplanern ausgewählt worden seien. Diese werden nun zur Teilnahme am Wettbewerb aufgefordert”, so Sendler weiter.

Über den Sommer soll es zügig weitergehen. „Die Büros haben dann bis Anfang September Zeit, Lösungsvorschläge zu erarbeiten”, erläutert Anna Sendler den Zeitplan. Die Preisgerichtssitzung solle Anfang November stattfinden. „Ziel ist es, Planer und Fachplaner im Dezember 2021 zu beauftragen.”

Für die Planung des auf rund 80 Millionen Euro geschätzten Vorhabens stehen 2,1 Millionen Euro bereit. Geplanter Baubeginn: Mitte bis Ende 2024.

WILIH-Leser wissen gerne eher als andere mehr als andere. Gerne dürfen Sie diesen Beitrag und den WILIH weiterempfehlen!

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!