Hund beißt Yorkshire Terrier tot

Ostfildern-Ruit … Am Montagabend (16.7.2018) ist im Bereich des Eichenbrunnenwegs ein Yorkshire Terrier von einem anderen Hund angegriffen und getötet worden. Gegen 17.30 Uhr war ein 37-jähriger Mann mit einem offenbar nicht angeleinten und ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge als Kampfhund eingestuften American Staffordshire Terrier zu Fuß unterwegs, als das Tier plötzlich losrannte und den Yorkshire Terrier einer 52 Jahre alten Spaziergängerin biss. Der angegriffene Hund wurde bei dabei getötet. Ob der 37-Jährige, der das Tier nach derzeitigem Kenntnisstand nur für kurze Zeit von einem Bekannten zur Pflege bekommen hatte, beim Führen des Hundes gegen behördliche Auflagen verstoßen hat, ist derzeit unter anderem Gegenstand der Ermittlungen des Polizeipostens Ostfildern.

Quelle: Polizeidirektion Reutlingen.

Meldungen wie diese nie mehr verpassen? Abonnieren Sie diese Seite, um über neue Meldungen informiert zu werden. Kostet nix, macht aber schlauer.

Sind Sie schon Bescheidwisser?
Nein? Dann kostenlos anmelden!
Und Sie erfahren Neuigkeiten
aus dem WILIH-Land sofort.

WILIH-Garantie:
Sie erhalten keine Werbung!
Abbestellung jederzeit möglich!

wilih.de-Beiträge sofort und kostenlos!

Tragen Sie Ihre Mailadresse ein und erhalten Sie eine Information über jeden neuen Beitrag auf wilih.de