Ist die Kirchturmuhr stehengeblieben?

Stuttgart-Heumaden … Eine aufmerksame WILIH-Leserin hat sich kürzlich gefragt, ob die Uhr am Kirchturm der Alten Kirche in Heumaden stehengeblieben ist. Was ist der Grund? Besser gesagt: Was war der Grund? Jetzt geht die Uhr nämlich wieder richtig. Es sei denn… Jan Waldmann kennt die Hintergründe. Der gewählte Vorsitzende der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Heumaden erklärt, was gerade im Heumäder Kirchturm passiert.

Die Evangelische Kirchengemeinde Alt-Heumaden erneuere einige Komponenten der Glockenanlage der Alten Kirche, schreibt Waldmann, deren älteste (und größte) Glocke immerhin aus dem Jahr 1667 stamme. „Hierzu ist es notwendig, die Glocken für die Zeit der Renovierungsarbeiten umzuhängen.” Während dieser  Zeit sei weder ein Stundenschlag noch das Gebetsgeläut möglich. Das sei auch der Grund für die zeitweise falsche Zeitanzeige: „Da auch an der elektrischen Steuerung gearbeitet wird, ist auch das Uhrwerk zeitweilig deaktiviert und zeigt nicht die korrekte Uhrzeit.”

Um die Glocken und den Turm in seiner Substanz zu erhalten, würden Änderungen an der Aufhängung der Glocken, der sogenannten Joche durchgeführt, erläutert Jan Waldmann weiter. „Diese werden in ihrer Geometrie so verändert, dass beim Läuten weniger Schwingungen auf den Glockenstuhl und damit auf den Turm der Alten Kirche übertragen werden, und gleichzeitig der Rhytmus des Geläuts der drei Glocken weitgehend beibehalten wird.” Außerdem würden die Klöppel der Glocken sowie die Schlaghämmer des Stundenschlags erneuert. Um auch hier eine Schonung vor allem der historischen Glocke sicherzustellen und um den Gesamtklang etwas weicher zu gestalten, werde die Legierung der Hämmer und Klöppel verändert; sie würden neu hergestellt. Und an den Lagerstellen des Glockenstuhls im Kirchturm würden flexible Lagerelemente eingesetzt, die als Schwingungsdämpfer die Belastungen des Mauerwerks des Turm reduzieren werden.

Um Witterungseinflüsse auf Glocken und Glockenstuhl zu reduzieren und den Glocken mehr Resonanzraum zu liefern, würden die sogenannten Schallläden, also die holzverkleideten Öffnungen des Kirchturms, erneuert und auch einige Boden- und Deckenteile der Glockenstube ausgetauscht. Außerdem werde die Steuerung dahingehend erweitert, dass die aktuellsten Vorschriften, zum Beispiel hinsichtlich einer Notabschaltung des Läutewerks, wieder vollständig erfüllt werden.

Bescheidwisser sein? WILIH abonnieren! Wie Sie WILIH für sich nutzen können, lesen Sie hier.

– Anzeige –

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!