Ketala – deutsch-französische literarische Soiree

Stuttgart-Sillenbuch … Nach langer Coronapause startet Mieux se connaître/Stuttgart Accueil (msc) das Herbstprogramm. Am Montag, 8. November, findet die literarische Soiree „Ketala” statt (18.30 Uhr: Atrium, Gorch-Fock-Straße 30).

Der Roman der 1968 im Senegal geborenen und mittlerweile in Straßburg lebenden Schriftstellerin Fatou Diome erzählt von einer Frau, die zum Sterben nach Afrika zurückgekommen ist. Vor der Erbteilung bleiben den Möbeln noch sechs Nächte und fünf Tage, um einander die abenteuerliche Geschichte ihrer Besitzerin zu erzählen. Brigitte Laguerre (ehemalige Sprachattachée im Institut français Stuttgart) stellt das Buch bei der literarischen Soirée vor. Der Vortrag erfolgt auf Französisch und Deutsch.

Ursprünglich war die Lesung für die „Französischen Wochen 2020“ geplant, musste aber pandemiebedingt mehrfach verschoben werden. Es gilt die 2-G-Regel (geimpft oder genesen). Mitzubringen ist eine Impfbescheinigung oder ein Genesenennachweis. Es besteht Maskenpflicht und Abstandsgebot während der kompletten Veranstaltung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Erwünscht ist eine vorherige Anmeldung per Email an info-msc1@web.de mit Angabe der Kontaktadresse inklusive Telefonnummer und/oder Email. Es wird um rechtzeitiges Erscheinen am Veranstaltungsort gebeten, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Der Eintritt ist kostenfrei.

Foto: Referentin Brigitte Laguerre bei einer früheren Veranstaltung der deutsch-französischen Initiative im Sillenbucher Atrium.

Quelle und Foto (Petra Kunert): msc

wilih.de gibt Vereinen eine Stimme – danke fürs Weiterempfehlen!

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!