Kirbe – Der Trauben hängt, Hedelfingen feiert

Stuttgart-Hedelfingen … Prima Wetter und gute Laune sind beste Voraussetzungen für ein gutes Fest. Der Hedelfinger Herbst hat mit dem Auftanzen des Riesentraubens am Keltereingang am frühen Sonntagnachmittag (3.9.2023) Fahrt aufgenommen. Jetzt wird gefeiert – und am Dienstag, beim Hedelfinger „Nationalfeiertag” noch einmal.

Angeführt vom I. Musikverein Hedelfingen-Rohracker, bewegte sich der Umzug des Kirbejahrgangs 2000/02 über die innere Heumadener Straße in Richtung Kelter. Der schöne gebundene Kirbetrauben wurde von zwei Kirbebuben durch den Ort getragen. Abwechselnd, nach hundert Metern im Gänsemarsch drückt das Prachtstück nämlich mächtig auf den Schultern.

Unter dem Jubel der vor und in der Kelter wartenden Besucher und assistiert von kräftigen Feuerwehrmännern wurde der Trauben dann über eine Leiter hochgestemmt und im Einhang der Kelter an einem Haken aufgehängt. Währenddessen tanzten die Jahrgängler den traditionsreichen Kirbewalzer, anschließend folgte der Kirbespruch, dann flogen die ausgetrunkenen Weingläser auf den Boden. Das ist das Signal: Ab jetzt wird nur noch gefeiert!

Wer wissen möchte, was er verpasst hat und was in Hedelfingen noch zu erleben ist, findet eine hervorragende „Bedienungsanleitung” im jüngsten Beitrag der beiden Ortshistoriker Hans-Peter Seiler und Michael Wießmeyer (hier). Sie erklären genau, wie die Kirbe der Neuzeit seit vierzig Jahren abläuft.


WILIH-Newsletter Themen der Woche

Den wöchentlichen WILIH-Newsletter kostenlos abonnieren und immer informiert sein!

Einfach hier klicken und gleich anmelden, dann bekommen Sie einmal wöchentlich die Themen der Woche frei Haus!

Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!

 


Drucken