Klara-Neuburger-Straße: Spielschiff hinter Gittern

Stuttgart-Riedenberg … Der Spielplatz bei der Wohnanlage des Stuttgarter Bau- und Heimstättenvereins an der Klara-Neuburger-Straße (Riedenberg) wurde über die Sommerferien teilweise zurückgebaut. Das marode und zwischen Büschen eingewachsene Spielhaus ist entfernt worden. Rund um das Spielschiff wurde ein Bauzaun aufgestellt. Vergleichsfotos vom Neuzustand 2006, aus dem Juli 2015 und von voriger Woche sehen Sie anschließend hier in der WILIH-Fotoschau.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie geht es weiter? Das sei „noch nicht endgültig geklärt”, teilte auf Anfrage von WILIH am 23. September Jörg Seher mit. Er ist bei der Baugenossenschaft für Bautechnik zuständig – unter anderem für das Objekt in Riedenberg. Seher berichtete von einer „Hauptinspektion durch einen Fachmann”. Diese habe „ergeben, dass die Spielgeräte Mängel aufweisen”. Das Spielschiff – Herzstück des in einem geförderten Gemeinschaftsprojekt vor neun Jahren neu gestalteten Spielplatzes (WILIH 2.5.2006) – wolle man „unter wirtschaftlichen Aspekten instand setzen lassen”, schrieb Seher am 25.8.2015 zusammen mit Vorstand Karin Autenrieth an Sillenbuchs Vize-Bezirksvorsteher Hans Peter Klein. Weiter heißt es in dem gemeinsamen Brief: „Das Ergebnis der Spielplatzüberprüfung werden wir in unsere Instandhaltungsplanung 2016 ff, in Abhängigkeit von dem Finanzvolumen, aufnehmen.” Eine Neugstaltung des Spielplatzes unter Einbeziehung von dort wohnenden Kindern wird immerhin als „Möglichkeit” genannt.

Mehr hierzu im WILIH vom 30.9.2015 (Seite 4) – ab 29.9.2015 auf dieser Seite im ePaper Archiv.

Früher als andere informiert sein? Abonnieren Sie diesen Blog! Auf unserer Hauptseite links „Seite via eMail abonnieren” – und Sie erfahren „Neues aus dem WILIH-Land” immer sofort.