Lucia Schanbacher besuchte Heumaden

Stuttgart-Heumaden … Am 17. August besuchte Lucia Schanbacher, SPD-Bundestagskandidatin, Heumaden. Im Rahmen ihrer Tour „Auf ein Wort vor Ort“ konnten interessierte Bürger sie am Stand vor dem Supermarkt an der Paprikastraße persönlich kennenlernen und mit ihr ins Gespräch kommen. 

Topthema war natürlich die furchtbare Lage in Afghanistan – dabei herrschte Einigkeit, dass absoluten Vorrang habe, nun die von den Taliban bedrohten Menschen schnell in Sicherheit zu bringen. Die Kandidatin stimmt zu, „gerade diejenigen, die für die Deutschen und für Hilfsorganisationen gearbeitet haben, brauchen hier Verlässlichkeit. Auch diejenigen, die im Moment nicht am Kabuler Flughafen sind, sondern verzweifelt in ihren Verstecken ausharren“.

Ein Bürger mahnte den schon lange beschworenen Bürokratieabbau an. Ein anderer, dem Lucia Schanbacher aus ihrer Tätigkeit als Stadträtin bekannt war, hatte den Ausbau des SSB-Streckennetzes zum Thema. Vor allem die U 8 als wichtige Querverbindung auf den Fildern sollte genau so lange in der Nacht fahren wie die anderen Linien und nicht nur bis kurz nach 20 Uhr. Auch regte er einen Expressbus von Bad Cannstatt nach Degerloch an. Für die Stadträtin ist klar: „Unser Ziel ist es, in den nächsten Jahren allen Einwohnerinnen und Einwohnern innerhalb Stuttgarts ein Jahresticket zu 365 € zu ermöglichen.“ Das sei gut für das Klima und ein Beitrag für bessere Luft, wenn noch mehr Menschen den ÖPNV regelmäßig nutzen.

Die 31-jährige berufstätige Stadträtin kandidiert für den Wahlkreis Stuttgart I bei der Bundestagswahl am 26. September. Im Stuttgarter Gemeinderat kümmert sie sich um die Themen Klimaschutz und Wirtschaft und ist hierfür Sprecherin ihrer Fraktion. Um unter anderem diese Themen möchte sich Schanbacher auch im Bundestag kümmern. Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, sozialgerechter Klimaschutz und eine moderne Wirtschafts- und Familienpolitik mit einer Arbeitswelt, die auf den Lebensentwurf jedes Einzelnen abgestimmt ist, stehen ganz oben auf ihrer Agenda. Im Rahmen ihrer Tour wirbt sie für einen neuen Politikstil und dafür, dass es nach der Bundestagswahl mehr junge Frauen im Parlament gibt, die aus eigener Anschauung wissen, wie es ist, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen.

Quelle und Foto: SPD Sillenbuch

– Anzeige –
– Anzeige –
Eigenwerbung BTW Motiv 1
Eigenwerbung zur BTW Motiv 2
Eigenwerbung zur BTW Motiv 3

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!