Notfall-Leuchtturm – Anlaufstelle für Bürger in Not

Stuttgart-Wangen … Was passiert, wenn der Strom ausfällt? Wenn das Internet nicht zur Verfügung steht? Wohin können sich die Bürger dann wenden? Wer hilft ihnen? Die Feuerwehren vor Ort sollen in solchen Notfällen besetzt sein und als Anlaufstellen zur Verfügung stehen. Damit Bürger erkennen können, wo ihnen in Katastrophenfällen geholfen werden kann, werden Feuerwehrhäuser jetzt als „Notfall-Leuchttürme” gekennzeichnet. Am Feuerwehrmagazin in der Wangener Kelter hängt bereits ein Schild.

„Dieses Schild wurde in den letzten Tagen angebracht”, berichtet Marcel Pfost. Der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Wangen erklärt: „Mit diesem Schild wurden und werden in den nächsten Wochen weitere Feuerwehrgerätehäuser gekennzeichnet.” Auf diese Weise gekennzeichnete Gebäude, so Pfost weiter, dienten bei besonderen Lagen wie etwa einem Ausfall des Mobil- und Festnetzes, bei lang anhaltenden Stromausfällen und ähnlichen Notfällen als Anlaufstelle für die Bevölkerung.

Wichtig zu wissen sei aber, „dass diese Anlaufstellen wirklich nur in diesen besonderen Fällen durch Feuerwehrangehörige besetzt sind”, sagt der Wangener Feuerwehrchef. Weitere Informationen hierzu würden in absehbarer Zeit noch veröffentlicht. Andere Warnsysteme würden deshalb aber nicht unwichtig. Marcel Pfost bittet die Bevölkerung: „Im Gefahrenfall beachten Sie bitte die Information im Radio und den entsprechenden Warn-Apps.”

Weitere Infos zum Thema Krisenvorsorge gibt es auf der Webseite der Stadt Stuttgart hier.

Foto (Freiwillige Feuerwehr Wangen): Mitglieder der Wangener Feuerwehr vor ihrem jetzt als „Notfall-Leuchtturm” gekennzeichneten Gerätehaus in der Kelter.


WILIH-Newsletter Themen der Woche

Den wöchentlichen WILIH-Newsletter kostenlos abonnieren und immer informiert sein!

Einfach hier klicken und gleich anmelden, dann bekommen Sie einmal wöchentlich die Themen der Woche frei Haus!

Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!

 


Drucken