Speidelweg: Weniger Sperrungen als geplant

Stuttgart-Rohracker/Frauenkopf … Die Baustelle über dem Egerweg in Rohracker ist ganz gut „durch den Winter gekommen”. Die Bauarbeiten am Wasserbehälter für Rohracker laufen sogar besser als geplant. Deshalb lassen sich die Sperrzeiten für den Speidelweg reduzieren. Wer planen mag, erfährt hier, wann nochmal gesperrt werden muss.

Durch den zeitweise strengen Frost habe man auf den Austausch von größeren Bodenmengen verzichten können, berichtet Hans-Jörg Groscurth. „Dadurch  konnten wir den Ablauf etwas straffen”, teilt der Sprecher der EnBW Energie Baden-Württemberg AG im Auftrag der Netze BW GmbH mit, die am oberen Ortsrand von Rohracker baut.

Die ursprünglich geplante zehntägige Vollsperrung des Speidelwegs ab Anfang März werde dadurch nicht mehr erforderlich, schreibt Groscurth.

Sperrungen werden sich dennoch nicht ganz vermeiden lassen. Voraussichtlich würden im Zeitraum vom 16. bis 19. März PE-Röhren angeliefert, dann werde die Speidelweg-Durchfahrt noch einmal blockiert werden müssen.

Das gleiche werde voraussichtlich in der letzten März-/ersten April-Woche für die Anlieferung des Flüssigbodens erforderlich werden. Und schließlich noch einmal Ende April/Mitte Mai, wenn die restlichen Röhren kommen. Groscurth: „Da brauchen wir auch nochmal eine kurze Sperrung von einigen Tagen.”

WILIH-Leser wissen gerne eher als andere mehr als andere. Gerne dürfen Sie diesen Beitrag und den WILIH weiterempfehlen!

 

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!