Weihnachten Neunzehn

Chef*in allein, das war gestern. Christkindl und Weihnachtsmann sind jetzt ein Tandem, bilden eine Doppelspitze. Aber wer fährt mit wem Schlitten? Mangels Schnee: aus der Mode gekommen. Das Christkind des Jahres 2019 rollert leicht angeschickert auf dem E-Scooter Schlangenlinien und verbreitet gute Laune. Der Weihnachtsmann strampelt mit dem schwer bepackten E-Lastenfahrrad auf der Umweltspur durch den Feinstaub. Seinen alten Dieselbus hat er vor der Schadstoffgrenze geparkt – Einfahrverbot ins Weihnachtsland. Er ist in Eile. Denn Weihnachten lässt sich nicht so einfach verschieben wie der Brexit. Geschenke werden zwar fast nur noch online gekauft. Ausgeliefert werden müssen sie aber nach wie vor offline. Immerhin: unverpackt! Klimapakete – sozusagen. Umtauschen und Reklamieren geht dann wieder online. Mit dem Smartphone aus dem mietpreisgedeckelten Smart Home. Wisch und Klick. An die frische Luft muss der moderne Mensch eigentlich gar nicht mehr. Es sei denn, zum Demonstrieren. Allerdings nicht in den Weihnachtsferien: Fridays for Future – Christmas for Leisure. Zeit, über ein Paradoxon nachzudenken: Ist Grün im Aufwind, weil Weihnachten immer seltener weiß ist? Viel Zeit bleibt jedoch nicht, bald schon geht der Weihnachtsbaum in Grundrente. Doch weder in Jamaika noch in Kenia. Denn: Die Groko bleibt. Christkind und Weihnachtsmann droht hingegen die Amtsenthebung. Allerdings nur für ein Jahr. No Deal!

Rundgeschaut … Die Seite 3 Kolumne aus dem Weihnachts-WILIH … 18.12.2019

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!