Bezirksbeirat Wangen konstituiert: Neun von zehn Sitzen besetzt

Stuttgart-Wangen … Nach Sillenbuch fand am 20. Oktober in Wangen die nächste Konstitution eines Bezriksbeirates im WILIH-Land statt. Eigentlich hat der Wangener Beirat nach dem Ergebnis der Kommunalwahl jetzt zehn Sitze. Doch weil die AfD ihren Sitz noch nicht besetzt hat, bleibt es bis auf Weiteres bei neun. Neu dabei sind SÖS-Linke-PluS.

In Wangen herrscht Pragmatismus. Dort geht es um die Themen des Stadtbezirks, die große Politik überlässt man anderen. Völlig uneitel kümmern sich die Kommunalpolitiker um die Belange vor Ort. Das allerdings beharrlich. In Wangen geht es um das Finden von Lösungen, nicht um das Beschreiben von Problemen. Und dabei ist man sich in aller Regel schnell einig. Wenn in Wangen mal ein Beschluss nicht einstimmig gefällt wird, darf dies schon schon fast als Sensation gelten. Man kennt sich eben auch aus vielen Vereinen, unterstützt Projekte gemeinsam und ist in erster Linie Bürger. Parteigrenzen spielen dabei höchst selten eine Rolle, entsprechend stabil ist das Gefüge. Daher ist es schon etwas Besonderes, wenn der Wangener Bezirksbeirat mal richtig durchmischt wird. Bei der Kommunalwahl am 25. Mai haben die Wähler dafür gesorgt: SÖS-Linke-PluS und AfD bekamen in Folge des Stuttgarter Wahlergebnisses je einen Sitz, die Freien Wähler mussten einen abgeben. Dadurch wuchs die Zahl der Sitze von neun auf zehn an – theoretisch. Praktisch bleibt es bei neun, bis die AfD jemanden findet, der die Partei im Beirat vertreten mag.

Bezirksbeirat Stuttgart Wangen 20.10.2014
Im Eberhard-Ludwig-Saal konstituierte sich der Wangener Bezirksbeirat. Dabei fehlten am 20. Oktober – und somit auf diesem Bild – Marijan Laszlo, Roland Unold, Barabara Stock-Edinger und Markus Stock.

Der neue Bezirksbeirat

Vor der Einführung des neuen Bezirksbeirates verlas Bezirksvorsteherin Beate Dietrich ein Grußwort von OB Fritz Kuhn und verabschiedete die Beiräte, die dem Gremium nicht mehr angehören werden. Das sind Monika Baghdjian (SPD) sowie Sabine Thiemann und Edmund Klein (beide Freie Wähler). Und Norbert Klotz. Der langjährige SPD-Fraktionssprecher war 31 Jahre Mitglied des Wangener Bezirksbeirates. Dafür wird ihm die Landesehrennadel verliehen – allerdings bei nächster Gelegenheit, denn zur Sitzung am 20. Oktober konnte Klotz nicht kommen. Dem Bezirksbeirat gehören nun an (jeweils die erste Hälfte der Genannten als ordentliche Mitglieder, die zweite Hälfte als Stellvertreter): für die CDU Marijan Laszlo (Sprecher), Eva-Maria Kaufmann, Erich Joschko, Rolf Jänig, Holger Bierig und Roland Unold, für Bündnis 90/Grüne Gerhard Föll (Sprecher), Barbara Stock-Edinger, Stefan Schaaf-Zimmermann und Markus Stock, für die SPD Volkmar Mäckle (Sprecher), Michael Mischke, Ali Hoffbauer und Jean-Louis Servant, für die Freien Wähler Ingrid Kreis und Günter Dautel, sowie für SÖS-Linke-PluS Peter Selig-Eder und Barbara Weber. Den Bezirksbeirat beraten als sachkundiges Mitglied für Migration und Integration Fatima Pape sowie als Ortsobmann Walter Kießling.

Sie möchten in Zukunft immer sofort über neue Meldungen informiert sein? Dann abonnieren Sie diese Seite (linke Spalte, unter ePaper) und Sie werden immer via eMail benachrichtigt, sobald es „Neues aus dem WILIH-Land” zu berichten gibt. Kostet nix, macht schlauer.

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!