Dank DNA-Spuren Einbruch aufgeklärt

Ostfildern … Dass sich akribische Spurensicherung und die anschließende zeitaufwändige Auswertung lohnt, zeigt jetzt ein Fall, bei dem es der Polizei in Ostfildern gelungen ist, einen Einbruch nach fast einem Jahr aufzuklären.

In der Nacht vom 11. auf 12. Oktober 2016 wurde in den Lagerraum eines Kiosk-Betreibers an der Nellinger Hindenburgstraße eingebrochen. Die Täter hatten ein großes Werbebanner von einer benachbarten Baustelle entwendet und damit den Einstieg am Tatort verdeckt. Hinter dem Banner hatten die Täter zunächst mehrere Lamellen der Hausfassade abgeschraubt, um anschließend durch den Lichtschacht und ein aufgebrochenes Fenster ins Gebäude zu steigen. Sie erbeuteten Zigaretten im Wert von 13.500 Euro.

An dem Werbebanner konnten die Ermittler DNA-Spuren sichern. Die Auswertung dieser Spuren und Recherchen in einer DNA-Analysedatei führten auf die Spur eines 30-jährigen Rumänen, der sich momentan bereits wegen anderer gleichartiger Delikte in Untersuchungshaft befindet.

Quelle: Polizeipräsidium Reutlingen. Foto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes.

Infos wie diese nie mehr verpassen? Einfach diesen Blog abonnieren – und eine Mail bekommen, wenn es Neues gibt. Kostet nix, macht aber schlauer!

So kommt WILIH jede Woche in Ihre Mailbox!
Melden Sie sich kostenlos an und erhalten Sie wöchentlich das WILIH-ePaper als Link, sobald es online gestellt wird.

Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!