Der Vatikan wird modernisiert – Kritik von Mietern

Stuttgart-Wangen … Neue Fenster, erstmalig eine Zentralheizung, Fassadensanierung, neue Elektroinstallation und neue Bäder, Dämmungen, neue Dacheindeckung: 24 Wohnungen in drei Gebäuden an der Nähterstraße 26 bis 30 (auf dem obigen Foto der Gebäuderiegel oben) werden umfassend modernisiert. Und zwar denkmalgerecht, denn die Gebäude aus dem Jahre 1919 stehen unter Denkmalschutz. Im September 2021 soll es losgehen – Fertigstellung im Dezember 2022. Die Stuttgarter Wohnungs-und Städtebaugesellschaft (SWSG) investiert dafür an dem in geschlossener Bauweise errichteten „Vatikan” im Zentrum von Wangen 3,9 Millionen Euro.

Die SWSG spricht von einer „unbewohnten Modernisierung”. Das bedeutet: Die jetzigen Mieter müssen ihre Wohnungen verlassen und umziehen. Von den Stuttgarter Mieterinitiativen gibt es Kritik (Link hier). Die Umwandlung bisher bezahlbarer Mietwohnungen in Sozialwohnungen führe zu höheren Mietkosten, heißt es. Und steigende Betriebskosten trieben die Wohnkosten wohl noch weiter in die Höhe, befürchtet die Initiative.

Am 16. November wollen Lars Hoffmann (Bereichsleiter Bestandsmanagement) und Christian End (Leiter Kundencenter Obertürkheim) von der SWSG das Projekt dem Wangener Bezirksbeirat präsentieren (Ankündigung hier).

Das könnte auch andere interessieren, meinen Sie? Dann dürfen Sie WILIH gerne weiterempfehlen!

– Anzeige –

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!