Die üblen Tricks der Corona-Kriminellen

Stuttgart … Einbrechern und Taschendieben hat das Coronavirus weitgehend das Handwerk gelegt. Dafür haben andere Formen der Kriminalität Hochkonjunktur. Vor allem an der Haustüre und am Telefon versuchen Betrüger die Sorge der Bürger im Zusammenhang mit dem Coronavirus schamlos auszunutzen. Besonders auf das Ersparte und Wertsachen älterer Mitbürger haben es die Gauner immer wieder abgesehen. Die Polizei hat jetzt ihr Informationsangebot erweitert und warnt vor skrupellosen Corona-Betrügern.

Mit einem neuen Inhaltsbereich auf www.polizei-beratung.de bietet die Polizeiliche Kriminalprävention einen schnellen Überblick über aktuelle Vorgehensweisen von Kriminellen im Zusammenhang mit Covid-19 und vermittelt hilfreiche Tipps, um sich vor diesen Straftaten zu schützen.

Hier finden sich auch Informationen zu Falschmeldungen, die vor allem über soziale Netzwerke und Messengerdienste verbreitet werden und die  Menschen zusätzlich verunsichern. Auf der Internetseite www.polizei-beratung.de/startseite-und-aktionen/corona-straftaten/ finden Hilfesuchende außerdem Telefonnummern und Ansprechstellen für akute Probleme. Damit bündelt die Polizeiliche Kriminalprävention die wichtigsten Informationen und Schutzempfehlungen vor Kriminalität mit Bezug zur aktuellen Situation auf einer Internetseite.

Quelle und Foto: Polizeiliche Kriminalprävention des Bundes und der Länder

Informiert sein, wovor die Polizei warnt? WILIH abonnieren! Kostenlos!

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!