Endlich dürfen wieder die Bälle fliegen

Stuttgart-Hedelfingen … Golf gehört zu den Sportarten, die seit dieser Woche unter Auflagen wieder ausgeübt werden dürfen. Am 9. Mai gab die Landesregierung grünes Licht für die Wiederöffnung von Golfanlagen. Seit gestern ist deshalb auch auf der Trainingsanlage der SportKultur Stuttgart auf dem Steinprügel wieder Betrieb.

Unter strengen Abstands- und Hygieneregeln dürfen die Golfer jetzt wieder auf der öffentlichen Driving Range trainieren – sowohl draußen als auch in den überdachten Boxen. Über die Regeln informiert die GolfKultur Stuttgart ausführlich auf ihrer Webseite. Dort ist auch ein Anmeldeformular herunterzuladen (hier), das alle Besucher der Anlage ausfüllen müssen, bevor sie mit dem Training beginnen beziehungsweise sich auf der Anlage aufhalten dürfen. Durch die Dokumentation wird gewährleistet, dass Infektionsketten nachverfolgt werden könnten. Der Verein nutzt dafür ein Formular, das von der Stadt Stuttgart vorbereitet wurde.

„Ein ganz wesentlicher Bestandteil unseres Konzepts ist das kontaktlose Bälleziehen am Automaten”, erklärt die GolfKultur auf ihrer Webseite. Alle Golfer trainieren auf dem Steinprügel mit einer Ballkarte. Das gilt auch für Nicht-Vereinsmitglieder, die auf dem Steinprügel Abschläge, kurzes Spiel und Putts üben. Wer noch keine Ballkarte besitzt oder seine Karte aufladen möchte, erfährt auf der Internetseite der GolfKultur, was vor Trainingsbeginn zu tun ist (siehe hier).

Ab heute ist für die Mitglieder der SportKultur Stuttgart im Freien auch wieder Tennisspielen erlaubt. Für den Verein, der wie alle anderen Clubs eine schwierige Zeit erlebt, ist das „Go” für die Individualsportarten ein erster Hoffnungsschimmer.

Keine Meldung mehr verpassen? WILIH abonnieren!

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!