Erste Lösungsansätze: Mehr Sicherheit am Viehwasen!

Stuttgart-Wangen … Ein Schild, das Autofahrer auf spielende Kinder hinweist, steht bereits vor dem Flüchtlingsheim am Wangener Viehwasen. Was nicht dort hingehört, ist die blaue Abfallmulde eines örtlichen Akten- und Datenträgervernichtungsunternehmens; sie steht nämlich im Parkverbot (Foto oben).

Das ist nicht nur nicht zulässig, dadurch wird auch die Sicht auf die Flüchtlingsunterkunft behindert. Eine Gefahr für Flüchtlingskinder, die auf die Straße laufen. Zum Weltkindertag hatten Kinder darauf aufmerksam gemacht und den Wangener Bezirksbeirat um Hilfe gebeten (WILIH 27.9.2017). Die bekommen sie nun: Am 16. Oktober unterstützten die Stadtbezirksparlamentarier einmütig den Vorschlag von Bezirksvorsteherin Beate Dietrich, den Straßenabschnitt in die Liste schutzbedürftiger Einrichtungen aufzunehmen. Ziel: ein Tempolimit von 30 km/h.

Absperrung vor Viehwasen 32 Stuttgart WangenAls Sofortmaßnahme – neben dem Warnschild – bekam der Hof der Flüchtlingsunterkunft Abschrankungen (nebenstehendes Foto). Sie sollen zumindest die Aufmerksamkeit der Bewohner erhöhen und dafür sorgen, dass die Kinder nicht allzu flott auf die Straße rennen können. Allerdings, so Beate Dietrich gegenüber dem Bezirksbeirat, wäre ein festes Tor die bessere Lösung. Darüber müsse aber mit dem Gebäudeeigentümer gesprochen werden. Im städtischen Sozialamt kümmere man sich bereits darum, berichtete Dietrich.

Informationen wie diese nie mehr verpassen? Einfach diesen Blog abonnieren – und eine Mail bekommen, wenn es Neues gibt. Kostet nix, macht aber schlauer!

– Anzeige –

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!