Ortsausgangsschild: Vermittlung im Schilderstreit

Stuttgart-Hedelfingen … Dem Wunsch des Waldheimvereins nach Versetzen der Ortstafel (Foto) an die Stadtbezirksgrenze (WILIH 11.10.2017) will die Stadt Stuttgart nicht entsprechen. Am 17. Oktober bekam Paul Wurm, der Vereinsvorsitzende, eine förmliche Absage: „Ihrem Antrag auf Versetzung der Ortstafel wird nicht entsprochen“, schrieb Monika Dietmann vom Ordnungsamt.

Zur Begründung führt sie im Wesentlichen zwei Punkte an: Ortstafeln seien grundsätzlich am „Ende einer geschlossenen Ortschaft“ aufzustellen, dort wo die Bebauung endet; nach städtischer Meinung schließt aber nicht das Hedelfinger Waldheim die Bebauung der oberen Heumadener Straße ab, sondern das darunterliegende Häuserensemble an der Straße Am Bergwald. Und zum zweiten hegt man in der Stadtverwaltung Zweifel an einer den Straßenverkehr beeinträchtigenden Erschließung des Waldheims von der Heumadener Straße aus; die rückwärtige Zufahrt zum Vereinslokal stelle sich als „feldwegähnlich ausgebaute Zuwegung“ dar, die Erschließung erfolge eigentlich über die Straße Am Bergwald.

Hiermit will sich Paul Wurm nicht abfinden. Allerdings möchte er noch einen Versuch unternehmen, sich mit der Stadt außergerichtlich zu verständigen. Wurm bat deshalb am 22. Oktober Kai Freier um Unterstützung. Hedelfingens Bezirksvorsteher hat sich prompt eingeschaltet und ein Gespräch vor Ort mit der Leiterin der Straßenverkehrsabteilung Susanne Scherz vermittelt. Es soll Mitte November stattfinden.

Entwicklungen wie diese nie mehr verpassen? Einfach diesen Blog abonnieren – und eine Mail bekommen, wenn es Neues gibt. Kostet nix, macht aber schlauer!

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!