Fünf Jahre Mentoring-Projekt – digitaler Aktionstag

Ostfildern … Geflüchtete Menschen aus Syrien, Afghanistan, Gambia, Eritrea, Pakistan, der Türkei, China und weiteren Ländern leben in Ostfildern, haben Deutsch gelernt oder sind dabei, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern, gehen in den Kindergarten und zur Schule, sind in Ausbildung oder haben diese bereits abgeschlossen, studieren oder arbeiten.

„Es gibt eine ganze Reihe erfolgreicher Flüchtlingsbiographien in Ostfildern“, sagt Ursula Zitzler, die Vorsitzende des Freundeskreises Asyl, „dazu haben ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter und vor allem Ostfilderns wichtigstes Projekt für die Integration maßgeblich beigetragen“. Das von der Bürgerstiftung, der Stadt und dem Freundeskreis Asyl Ostfildern getragene Mentoring-Projekt läuft seit mittlerweile fünf Jahren erfolgreich. Seit Mai 2016 unterstützen Mentorinnen und Mentoren Geflüchtete – ob beim Deutschlernen, bei der Alltagsbegleitung, in der Schule, bei der Ausbildung, dem Berufseinstieg oder bei der Begleitung ganzer Familien. Seit Mai 2019 steht durch einen Zuschuss der Stadt Ostfildern eine 40-Prozent-Stelle dafür zur Verfügung.

Die Corona-Pandemie hat die Arbeit verändert. So konnte vieles nur noch telefonisch, per Mail oder auf digitalen Plattformen laufen. Einige Mentorinnen und Mentoren zogen sich zurück oder pflegten die Kontakte lieber aus der Distanz; so gibt es unter anderem Deutschunterricht per Whatsapp und Nachhilfe per Skype und Zoom.

Am 1. Juni gibt es einen bundesweiten digitalen Aktionstag im Rahmen des Programms „Menschen stärken Menschen” des Bundesfamilienministeriums. Bei dem Aktionstag geht es auch um die Frage, wie die beteiligten Organisationen und Engagierten die Pandemie erleben. Mehr dazu unter https://msm-chancenpatenschaften.de/.

Wer sich für die Arbeit als Mentorin oder als Mentor interessiert, wendet sich bitte an die Koordinatorin Daad Lorenz unter mentoring.buergerstiftung@outlook.de oder 0178 8255337.

Das Foto zeigt Silvia Schuch mit ihren Mentees. Links Alasana J. (26), der eine Ausbildung als Altenpflegehelfer absolviert, und rechts Saiko S. (25), der seine Maurerausbildung bald abschließen wird. (Foto: Ursula Zitzler)

Quelle: Freundeskreis Asyl Ostfildern

WILIH-Leser wissen gerne eher als andere mehr als andere. Gerne dürfen Sie diesen Beitrag und den WILIH weiterempfehlen!

 

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!