9. November 2014: Gang der Erinnerung in Hedelfingen

Stuttgart-Hedelfingen: Mehrere hundert Menschen begleiteten am Abend des 9. November einen Lichterzug von Hedelfingen nach Obertürkheim. Zu diesem „Gang der Erinnerung” hatten die Musikvereine von Hedelfingen-Rohracker und Obertürkheim aufgerufen, unterstützt von den örtlichen Kirchen.

Gestartet wurde am Kriegerdenkmal vor der Hedelfinger Alten Kirche, wo des Ersten Weltkrieges und seiner Opfer gedacht wurde. An der zweiten Station bei der katholischen Kirche St. Markus an den Otto-Hirsch-Brücken – unweit des Otto-Hirsch-Denkmals – wurde an den jüdischen Namenspatron der Brücken und die Reichpogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 erinnert. Der nächste Haltepunkt auf den Otto-Hirsch-Brücken – beim Getriebewerk von Daimler-Benz – markiert den Standort eines Zwangsarbeiterlagers der Daimler-Benz AG, das in den letzten Jahren des Zweiten Weltkrieges auf der Hedelfinger Gemarkung „Im Kies” bestand. Den Abschluss fand der Gedenkweg auf dem Platz vor dem Bezirksrathaus Obertürkheim in Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg und den Fall der Berliner Mauer.

Hier Bilder vom Veranstaltungsabend in Hedelfingen…

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!