In welchen Stadtvierteln wütet Corona – und warum?

Stuttgart … In welchen Stadtvierteln breitet sich das Coronavirus besonders stark aus? In welchen weniger stark? Und welche Faktoren spielen dabei eine Rolle?

Das Gesundheitsamt und Statistische Amt der Stadt Stuttgart haben 18.000 Coronafälle aus dem ersten Jahr der Pandemie unter die Lupe genommen. Ergebnis: In strukturschwachen Vierteln ist das Infektionsgeschehen vergleichsweise hoch. Dort will die Stadt nun die Bevölkerung besser informieren und stärker für die Gesundheitsgefahren sensibilisieren.

Strukturfaktoren, die zu erhöhtem Infektionsgeschehen beitragen:

  • Pflegeheim
  • beengte Wohnverhältnisse
  • Nicht-EU-Ausländer
  • Flüchtlingsunterkunft
  • Bonus Card-Inhaber
  • Eingliederungshilfe
  • Nachtlärm.

Zu geringerem Infektionsgeschehen tragen bei:

  • Einpersonenhaushalte
  • höheres Einkommen.

Im WILIH-Land zeigt der vergleichsweise wohlhabende Stadtbezirk Sillenbuch ein geringeres Infektionsgeschehen als Hedelfingen und Wangen.

Uber die Ergebnispräsentation berichtet die Stadt Stuttgart auf ihrer Webseite hier.

WILIH-Leser wissen gerne eher als andere mehr als andere. Gerne dürfen Sie diesen Beitrag und den WILIH weiterempfehlen!

 

WILIH kostenlos abonnieren!
Bei WILIH gibt es keine Bezahlschranke!

Einfach hier anmelden, dann bekommen Sie wöchentlich die Übersicht der wichtigsten Themen frei Haus
Unsere WILIH-Garantie:
Abbestellung jederzeit möglich!